Kopfarbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kopf-ar-bei-ter
Wortzerlegung KopfArbeiter
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der geistige Arbeit leistet

Thesaurus

Synonymgruppe
Akademiker · ↗Denker · ↗Forscher · Frau der Wissenschaft · ↗Geistesarbeiter · Gelehrter · Intellektueller · Kopfarbeiter · Mann der Wissenschaft · ↗Theoretiker · ↗Verstandesmensch · ↗Wissenschaftler  ●  ↗Egghead  engl. · ↗Eierkopf  abwertend · ↗Wissenschafter  österr., männl. · Großkopferter  ugs., bair., österr. · Großkopfeter  ugs., bair., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sterbensforscher · Thanatologe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Kopfarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kopfarbeiter von heute werden zwar immer mobiler, für Bewegung haben sie aber keine Zeit mehr.
Die Welt, 15.01.2001
Auch der moderne Kopfarbeiter hat Interessen, die vertreten sein wollen.
Die Zeit, 29.05.2000, Nr. 22
Sie legt beredtes Zeugnis von ihrer segenspendenden Tätigkeit ab, aber sie muß noch mehr gepflegt werden als die des Kopfarbeiters.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 25607
Eine Woche später wurden sämtliche Kopfarbeiter auf die Straße gesetzt, in ihre Wohnungen zogen die bolschewistischen Kommissare.
Dwinger, Edwin Erich: Die letzten Reiter, Jena: Eugen Diederichs 1935, S. 48
Sie fordert die bezirksweise Wahl gesondert nach Berufsständen, mit Einschluß der arbeitleistenden Unternehmer unter Aufstellung besonderer Grundsätze für die Kopfarbeiter.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 25.03.1919
Zitationshilfe
„Kopfarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfarbeiter>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfarbeit
kopfabwärts
kopfab
Kopf-an-Kopf-Rennen
Kopf hoch!
Kopfarterie
Kopfbahnhof
Kopfball
Kopfballabwehr
Kopfballduell