Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kopfballpendel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Kopf-ball-pen-del
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fußball Gerät mit einem an einer Schnur frei hängenden Ball zum Trainieren von Kopfbällen

Verwendungsbeispiele für ›Kopfballpendel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz neuem Kopfballpendel beim Training gelang auch in dieser Saison kein Kopfballtor. [Bild, 06.09.2002]
Er hat sich unfassbar viel Zeit genommen dafür, um mich zu einem Sportler auszubilden, bei Wind und Wetter waren wir auf dem Sportplatz, Wettrennen, Kopfballpendel. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Stattdessen mußten sie Medizinbälle im Laufschritt schleppen, ihr Haupt gegen das Kopfballpendel wuchten oder Bällen hinterhergrätschen. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.1995]
Und zwischen den Koons‑Kränen über St. Pauli, so die tolle Idee der Runde, wird ein "Kopfballpendel" baumeln. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2003]
So hatte er sogar Zeugwart "Zico" Bremer zum Training ans Kopfballpendel geschickt. [Bild, 23.10.1998]
Zitationshilfe
„Kopfballpendel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfballpendel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfballduell
Kopfballabwehr
Kopfball
Kopfbahnhof
Kopfarterie
Kopfballspiel
Kopfballtor
Kopfbau
Kopfbedeckung
Kopfbehaarung