Kopfpauschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kopfpauschale · Nominativ Plural: Kopfpauschalen
WorttrennungKopf-pau-scha-le
WortzerlegungKopfPauschale
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Beitrag zur Krankenversicherung, der für jeden Versicherten gleich hoch ist
Beispiele:
Bei der Kopfpauschale zahlen alle Versicherten unabhängig von ihrem Einkommen den gleichen festen Beitrag. [Die Zeit, 27.03.2009]
Deren Thesen für die Sanierung der Krankenversicherung mit einer Kopfpauschale waren in der CSU auf erbitterten Widerstand gestoßen. [Die Welt, 11.06.2005]
Merkel und Stoiber rängen heftig darum, wie der milliardenschwere Sozialausgleich für die Kopfpauschale von Geringverdienern und Familien finanziert werden soll. [Berliner Zeitung, 13.11.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine einheitliche, einkommensunabhängige, unsoziale Kopfpauschale; die angestrebte, favorisierte, geforderte, gewünschte, propagierte, umstrittene, vorgeschlagene Kopfpauschale
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Einführung von, die Umstellung auf Kopfpauschalen
2.
Vergütungssystem der Krankenkassen für Ärzte, nach der jeder Arzt pro eingeschriebenem Patienten eine fixe Vergütung erhält
Beispiele:
Die Krankenkassen zahlen je Mitglied eine Kopfpauschale als Gesamtvergütung an die KV. Die regelt in einem Honorarverteilungsmaßstab die Weitergabe des Geldes an die Ärzte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.04.1999]
Eine Ausnahme macht das Pioniermodell der Artisana. Hier werden die Hausärzte mit einer alters- und geschlechtsabhängigen Kopfpauschale pro eingeschriebenen Versicherten für alle üblichen Leistungen in der Hausarztmedizin abgegolten. [Neue Zürcher Zeitung, 03.02.1998]
Die Vergütung pro Patient und Quartal wird zum 1. Juli 1997 nochmals reduziert. Es gibt eine »Kopfpauschale«, völlig unabhängig vom technischen, personellen und zeitlichen Aufwand, wohl im Vertrauen auf uneingeschränkten Idealismus der Ärzteschaft. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.1997]
Die Einzelleistungsvergütung liefert den Anreiz, möglichst viel am Patienten herumzudoktern. Diese Vergütung, die in den sechziger Jahren die Honorierung nach Kopfpauschalen abgelöst hat, war überhaupt erst der Auslöser für die Kostenexplosion. [Die Zeit, 26.11.1993, Nr. 48]

Typische Verbindungen zu ›Kopfpauschale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bürgerversicherung CDU-Plan Gesundheitsprämie Gesundheitssystem Gesundheitswesen Hartz IV Herzog-Kommission Hintertür Kassenbeitrag Krankenversicherung Kündigungsschutz Mehrwertsteuererhöhung Schuldenfalle Sozialausgleich Systemwechsel Versicherte Zahnersatz einführen einheitlich einkommensunabhängig favorisieren favorisiert gefordert genannt kombinieren lohnunabhängig modifiziert propagiert unsozial vorgeschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kopfpauschale‹.

Zitationshilfe
„Kopfpauschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfpauschale>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfnuß
Kopfnote
Kopfnicken
Kopfmensch
Kopfmassage
Kopfpflaster
Kopfpolster
Kopfprämie
Kopfpreis
Kopfputz