Kopfschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKopf-schutz (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

schützende Kopfbedeckung
Beispiel:
beim Schweißen muss man Schutzbrille und Kopfschutz tragen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boxhandschuh Handschuh Ring tragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kopfschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dem exklusiven Kopfschutz gibt es nur vier Stück auf der Welt.
Bild, 11.02.2002
Die Kämpfer haben einen Kopfschutz, damit sie nicht verletzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2001
Bislang galt, daß meine Tochter den Kopfschutz unbedingt tragen muß, ich aber nicht.
Die Welt, 11.05.2005
Seither fahren in dieser Sportart - anders als beim Straßenradrennen - nur noch wenige ohne Kopfschutz.
o. A. [kit]: Fahrradhelm. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Ihnen wird durch Bandagen, Kopfschutz, Bohrlochimpfung und Pressern neues Schutzmittel zugeführt.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 372
Zitationshilfe
„Kopfschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfschutz>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kopfschüttelnd
Kopfschütteln
Kopfschuß
Kopfschuppe
Kopfschmuck
Kopfschützer
Kopfsprung
Kopfstand
Kopfstation
kopfstehen