Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kopfteil

Worttrennung Kopf-teil
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Kopfende
b)
oberer Teil der Rückenlehne, der für den Kopf bestimmt ist

Typische Verbindungen zu ›Kopfteil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kopfteil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kopfteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vier Herzen zieren den Kopfteil ihres Sitzes neben vier Sternen auf dem seinen. [Die Welt, 20.03.2003]
Sie sind auf der Rückseite matratzenähnlich gepolstert und mit einem verstellbaren Kopfteil versehen. [Berliner Tageblatt (Montags-Ausgabe), 09.03.1908]
Hier rückt er einen Bilderrahmen zurecht, dort weist er auf den verstellbaren Kopfteil des Bettes hin. [Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35]
Ihre Verschleierungstaktik wenden polymorphe Viren auf den Kopfteil ihres Programms an. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.1994]
Am Fenster liegt Moussa, das Kopfteil des Bettes weit aufgerichtet. [Bild, 23.08.2001]
Zitationshilfe
„Kopfteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kopfteil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfstütze
Kopfstück
Kopfstoß
Kopfstimme
Kopfsteuer
Kopftreffer
Kopftuch
Kopftuchdebatte
Kopftuchdiskussion
Kopftuchmädchen