Korallentier

WorttrennungKo-ral-len-tier (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(im Meer lebendes, in vielen Arten vorkommendes) Hohltier; Koralle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur über die Abteilung der Hartgebilde erzeugenden Korallentiere sind wir gut orientiert.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 90
Denn hier unten in der blauen Tiefe ist eigentlich alles mit Blumen überhäuft, und alle diese zierlichen Blumen sind lebendige Korallentiere.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 318
Ob die Korallentiere nur die höheren Meerestemperaturen nicht vertragen oder ob noch weitere Ursachen für die Seuche verantwortlich sind, steht noch nicht genau fest.
Die Welt, 15.08.2003
Ein Team des Instituts für Meeresforschung habe eine Methode gefunden, die Korallentiere nachwachsen zu lassen, sagte ein Wissenschaftler.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1999
Zitationshilfe
„Korallentier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korallentier>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korallenschmuck
korallenrot
Korallenriff
Korallenotter
Korallenmund
Korallin
korallogen
Koran
Koranschule
Korb