Korber, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Korbers · Nominativ Plural: Korber
Aussprache
WorttrennungKor-ber (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

schweizerisch Korbmacher

Verwendungsbeispiele für ›Korber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch über Passierscheine wird Korber in diesem Jahr nicht mehr allzu oft verhandeln.
Die Zeit, 21.08.1964, Nr. 34
Senatsrat Korber erklärte sich weisungsgemäß bereit, eine Verlängerung der Übereinkunft für ein weiteres Jahr zu vereinbaren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Daß Korber als Kronzeuge einer allgemeinen Hetze von Rechts benutzt wurde, will oder darf er nicht sehen.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 442
Korber und Wendt setzten ihre Gespräche im Januar 1964 fort.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8216
Stobbes Kandidat für den Posten des Bundessenators, Horst Korber, fiel nämlich durch.
Die Welt, 08.04.2004
Zitationshilfe
„Korber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korber>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korbdegen
Korbdeckel
Körbchen
Korbblütler
Korbblüte
Körberlgeld
körbeweise
Korbflasche
Korbflechter
Korbflechterei