Korbstuhl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Korb-stuhl
Wortzerlegung KorbStuhl1
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Korbmöbel

Typische Verbindungen zu ›Korbstuhl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korbstuhl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Korbstuhl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann lässt er sich auf den Korbstuhl fallen und bestellt ein Bier.
Die Zeit, 04.08.2008, Nr. 31
Der blasse Egon setzte sich in den Korbstuhl, seine Hosenbeine sorgsam vor den Knieen hochziehend.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 184
Frau Böhme rückte ihren Korbstuhl näher an seinen und schenkte ihm Tee nach.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 650
Er warf ihr das schwarze Kleid aus einem der Korbstühle ins Gesicht.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 10
Zitationshilfe
„Korbstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korbstuhl>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korbsessel
Korbreuse
Korbraum
Korbmöbel
Korbmacherei
Korbtisch
Korbwagen
Korbware
Korbweide
korbweise