Korona, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Korona · Nominativ Plural: Koronen
Aussprache  [koˈʀoːna]
Worttrennung Ko-ro-na
Wortbildung  mit ›Korona‹ als Letztglied: ↗Geokorona · ↗Sonnenkorona
Herkunft corōnalat ‘Krone, Kranz’ < korōnósgriech (κορωνός) ‘gekrümmt’
Formgeschichte Seit der II. Orthographischen Konferenz (1901) werden aus dem Lateinischen bzw. über das Lateinische entlehnte mit c geschriebene Wörter des Allgemeinwortschatzes (teilweise auch des Fachwortschatzes) in der Regel mit k bzw. z geschrieben: Korona, Zirruswolke. Bei aus dem Englischen entlehnten Internationalismen wie Coronavirus und davon abgeleiteten Bildungen (Corona, Coronaparty) wird die Schreibung mit c dagegen beibehalten.
eWDG und ZDL

Bedeutungen

Korona der Sonne während der Sonnenfinsternis
                    1999
Korona der Sonne während der Sonnenfinsternis 1999
(Luc Viatour, CC BY-SA 3.0)
1.
Astronomie äußerste, extrem heiße Schicht der Sonnenatmosphäre, die von der Erde aus nur während einer Sonnenfinsternis mit bloßem Auge zu erkennen ist
Synonym zu Sonnenkorona
Beispiele:
Bei der totalen Sonnenfinsternis am 11. Juli 1991 leuchtete in den Minuten der völligen Dunkelheit die äußere Atmosphäre des Sterns, die Korona, als heller Strahlenkranz auf. [Sonnenkorona. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1991]]
Etwa eine halbe Stunde vor Beginn der Totalität (= totalen Sonnenfinsternis) nahm die Umwelt bereits eine eigentümliche Farbe an, es wurde immer dunkler, bis es mit dem zweiten Kontakt schlagartig dunkler wurde. Einige Planeten und helle Sterne wurden sichtbar, und die Sonne zeigte ihren prächtigen Strahlenkranz, die Millionen Grad heiße Korona, die nur bei einer totalen Sonnenfinsternis sichtbar wird. Tiere verstummten, wie in der Abenddämmerung wurden wir von Mücken gestochen. Die Temperatur ging merklich zurück, während die Luftfeuchtigkeit zunahm. [Neue Osnabrücker Zeitung, 23.08.2017]
Noch im 19. Jahrhundert brachen die Gelehrten zu großen Finsternisexpeditionen auf, um während der kurzen Verdunkelungsphasen die Sonnenoberfläche zu beobachten. Auf diese Weise entdeckten sie die Korona genannte äußere Gashülle, die die Sonne wie ein weißer Strahlenkranz umgibt. [Die Zeit, 01.07.1999]
Strenggenommen ist eine totale Sonnenfinsternis auf der Erde gar nicht total. Denn die Sonne ist viel größer, als sie uns erscheint. Bedeckt der Mond die sichtbare Sonnenscheibe, tritt die äußere Sonnenatmosphäre zutage: ein milchigweißer Strahlenkranz, der sich bis zu 20 Sonnenradien weit in den Raum hinaus erstrecken kann. Diese Korona (»Krone, Kranz«) ist einmillionmal lichtschwächer als die sichtbare Sonnenoberfläche, die Photosphäre. Deshalb kann sie nur beobachtet werden, wenn der Mond – oder eine spezielle Vorrichtung in einem Teleskop – die Photosphäre in den Schatten stellt. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
[…] Wie kommt es, daß die Sonne von einer drei Millionen Grad heißen Gashülle, der Korona, umgeben ist, während die Sonnenoberfläche mit »nur« 5.500 Grad strahlt? Des Rätsels Lösung sind vermutlich Magnetfelder, die von aufsteigendem Plasma in die Korona getragen werden. Dort setzen sie ihre Energie durch magnetische Kurzschlüsse frei. Das dünne Gas der Korona kann die Energie nicht schnell loswerden und heizt sich enorm auf. [Die Zeit, 24.09.1998]
Immer, wenn eine totale Sonnenfinsternis eintritt und der zwischen Erde und Sonne tretende Mond die grelle leuchtende Oberfläche der Sonne, die man Photosphäre nennt bedeckt, tritt ein leuchtender Strahlenkranz der Sonne auf dem dunkel gewordenen Himmel hervor, der von außerordentlicher Schönheit ist: Korona (lateinisch »corona« Kranz oder Krone). [Berliner Zeitung, 17.05.1960]
[…] Weil der Mond die Sonne genau abdeckt, wird die Corona, die schwächer leuchtende Sonnenatmosphäre, überhaupt sichtbar. Diese Übereinstimmung ist tatsächlich absoluter Zufall[…]. [Die Zeit, 28.07.2016] ungewöhnl. Schreibung
allgemeiner äußerste, extrem heiße Schicht der Atmosphäre eines Sterns; Sternkorona
Beispiele:
Wissenschaftlern […] ist ein wesentlicher Schritt zur Erforschung der Koronen fremder Sterne gelungen. Der Begriff Korona bezeichnet die höchste Schicht einer Sonnenatmosphäre. […] Wie die Astronomen […] schreiben, konnten sie erstmals die optische Strahlung der Korona eines weit entfernten, sonnenähnlichen Himmelskörpers mit einem Teleskop von der Erde aus entdecken. [Berliner Zeitung, 03.08.2001]
Nach Ansicht der Astrophysiker wird Röntgenstrahlung vorwiegend von engen Doppelsternen, aber auch von der Korona der Sterne ausgesendet, wie das auch von der Sonnenkorona bekannt ist. [Neue Zürcher Zeitung, 28.12.2011]
Erstmals ist es gelungen, von der Erde aus das Licht des Strahlenkranzes eines fernen Sterns direkt zu beobachten. […] Die so genannte Korona, die auch die Sonne strahlenförmig umgibt und nur bei einer totalen Sonnenfinsternis mit bloßem Auge sichtbar ist, sei bei anderen Sternen bislang nur mit Hilfe von Weltraumteleskopen zu beobachten gewesen. Die Korona ist die äußerste Schicht der Sternenatmosphäre und ein wichtiger Indikator für die Aktivität eines Sterns. Da die Temperatur der Korona mehrere Millionen Grad beträgt, strahlt sie besonders stark im Röntgenbereich. […] [Die Welt, 02.08.2001]
Weil die Bahn des Planeten nur rund zehn Millionen Kilometer vom umkreisten Stern [der 42 Lichtjahre entfernte »Pegasus 51«] entfernt ist, bewegt er sich offenbar noch in der Korona, der heißen Hochatmosphäre, des Sterns. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]
Vollmond mit mehrfarbiger Korona
Vollmond mit mehrfarbiger Korona
(Rabax63, CC BY-SA 4.0)
2.
von einer Lichtquelle ausgehende atmosphärische Leuchterscheinung in der Form von konzentrischen (mehrfarbigen) Ringen   aufgrund der Beugung (3) des Lichts an festen oder flüssigen Teilchen in der Atmosphäre
Synonym zu Aureole (2), siehe auch Hof (5)
Beispiele:
Das Foto, das der deutsch‑iranische Fotograf Babak Tafreshi aufgenommen hat, zeigt, wie ein von einem Strahlenkranz (Korona) umgebener Mond über der Kreisstadt steht. […] Eine Korona wie auf Tafreshis […]Foto entsteht durch Wassertropfen in dünnen Wolken, die das Mondlicht beugen[…]. [Rhein-Zeitung, 31.05.2013]
Koronen treten in unterschiedlichen Kontexten auf […]. Sonnenkoronen kann man relativ häufig beobachten, wenn die Sonne durch dünne Wolken hindurch strahlt. […] Eine Voraussetzung für die Ausbildung einer voll entwickelten Korona ist, dass die Wassertröpfchen der Wolke oder des Nebels von etwa gleicher Größe sind. […] [Die Welt physikalisch gesehen, 22.03.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
War man es bisher gewohnt Mondhöfe im kleinen Kreis rund um den Mond zu sehen, so war der Himmel heute nächtens mit einem überdimensional großem Lichthof – einer Aureole oder Korona – erhellt. [AndiBandiBlog – Archive – Dezember, 2009, aufgerufen am 06.02.2016]
3.
ertragreiche, mittelfrühe Erdbeersorte mit tiefroten, süßen und saftigen Früchten
Beispiele:
KORONA Holländische Züchtung: stark glänzende, knackige Beeren mit süßem, aromatischem Fruchtfleisch. [Bild, 04.06.2010]
K[…] baut insgesamt 13 Sorten an. Etwa die sehr weiche Korona, »die nicht sehr süß« ist, »aber sehr gern gepflückt« wird. Eine Sorte, die, am Morgen geerntet, möglichst bis zum Abend verzehrt werden sollte, weil ihr die Nacht im Kühlhaus oder Kühlschrank eher weniger gut bekommt. [Leipziger Volkszeitung, 18.06.2015]
Rot und süß – beim Anblick der Erdbeeren läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Ab sofort kann jedermann, der Lust hat, jene in der Gärtnerei […] selbst pflücken. Beginnend mit der Sorte Korona folgen im Reifeverlauf anschließend die Sorten Elsanta und Senga Sengana. [Der Prignitzer, 05.06.2014]
Gabriele S[…] steht auf dem Erdbeerfeld […] und schwärmt: »Probieren Sie mal die, das ist Korona. Eine ganz beliebte Sorte bei uns. Die Leute rufen oft sogar an, ob es sie schon gibt. Die kriegen sie auf dem Markt nicht.« [Fränkischer Tag, 07.06.2012]
Von den weltweit rund 1.000 verschiedenen Erdbeersorten werden bei uns vor allem Honeoye, Darselect, Elsanta, Korona und Florence angebaut. [Allgemeine Zeitung, 12.05.2011]
Besonders aromatisch[…] wird die Korona. [Rhein-Zeitung, 08.05.2009]
4.
Gruppe von Personen
a)
umgangssprachlich aufgelockerter Teilnehmerkreis, zum Frohsinn, Spott aufgelegte ZuhörerschaftWDG
Beispiele:
Eine Hauswirtschaftsleiterin versorgt die Korona und kocht mittags ein warmes Essen. [Die Zeit, 10.10.1997]
Am besten war mit Ansorge um die mitternächtliche Stunde umzugehen. Dann taute er […] beim Wein erst richtig auf und konnte mit seinen Scherzen, seiner sanften, anmutigen Ironie die ganze Korona um sich beleben. [Vossische Zeitung (Sonntags-Ausgabe), 02.03.1930]
Mit den allerheitersten Einfällen unterhält Zetto als komischer Jongleur die lachende Korona. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 08.02.1906]
b)
in einem bestimmten Fachgebiet, einer bestimmten gesellschaftlichen Schicht o. Ä. besonders angesehene, fachkundige, mächtige Gruppe von Personen
Beispiele:
Peter Schober erinnert sich, dass Robl zur Begutachtung des Wellnesstempels auf den Winzerer Höhen eine Korona von über zehn fachkundigen Personen dabei hatte. [Mittelbayerische, 01.08.2019]
Damit [mit dem Sieg] reihte er sich ein in die exklusive Korona der Schweizer Weltcup‑Sieger. [Neue Zürcher Zeitung, 17.05.2011]
Die Korona der Bildung pilgerte ins Pisa‑Siegerland Finnland, wo man vom Erfolg »integrativer Gesamtschulen« lernen wollte – die Bundesregierung gab unter diesem Eindruck rund vier Milliarden Euro für Programme zur Förderung von Tagesschulen à la Finnland aus. [Neue Zürcher Zeitung, 07.12.2010]
Der Blick auf die Liste der Mitunterzeichner ist so erstaunlich wie ermutigend, denn neben einer Korona illustrer Namen – Staatsoberhäupter, Politiker, Schriftsteller, Journalisten und Berühmtheiten aus Kultur‑ und Gesellschaftsleben – stehen Unterschriften von Menschen aus aller Welt und allen Schichten. [Neue Zürcher Zeitung, 02.08.2010]
Die Korona der Staats‑ und Regierungschefs, einst als eine Art Aufsichtsrat des vereinten Europas gedacht, steigt hinab vom Gipfel. [Die Zeit, 30.03.2000]
Die Korona der modernen Architekten hat längst alle ihre Gestaltungsfantasien der Öffentlichkeit vorgestellt. [Die Zeit, 23.03.2000]
Zur Habilitation gehört neben der Vorlage einer geeigneten wissenschaftlichen Arbeit als zweiter Schritt das Bestehen eines Kolloquiums, bei dem man von einer Korona von Professoren des eigenen Faches und verwandter Disziplinen auf seine allgemein naturwissenschaftliche Bildung hin untersucht wird […]. [Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 43]
c)
Gruppe von Personen, die eine wichtige oder im Mittelpunkt des Interesses stehende Person umgibt
Beispiele:
Außerdem einprägend ist das Foto zur Feier der fünfzigjährigen Wiederkehr der römischen Verträge. Merkel steht vor dem Brandenburger Tor, umgeben von einer Korona mächtiger Männer, sie das […] Zentrum. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2018]
Als nach dem Konzert sich der Bundespräsident unters Volk mischte […], war der übrigens erstaunlich kleine Mann stets umgeben von einer Korona von Leibwächtern. [Fränkischer Tag, 21.03.2016]
Die Hände hat er in die Hüften gestützt, das subalterne Offiziersvolk im Tarngewand umgibt ihn in einer distanzwahrenden, ehrfurchtsschwangeren Korona. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.2009]
Heiß wie in Arizona war’s im überfüllten Saal des E‑Werks am Dienstag, aus Tucson kommen ja auch die Könige des atmosphärischen Wüstenrocks, Calexico, deren Nukleus das Duo Joey Burns und John Convertino sich mit einer wechselnden Korona von Gastmusikern umgibt. [Fränkischer Tag, 20.07.2007]
Diese [Politikerin] hat die Jahre der PSOE‑Herrschaft (= Regierungszeit der Spanischen Sozialistischen Arbeiterpartei) dazu benützt, ihren rechten Flügel zur Mitte hin zu beugen, und mit einer Korona junger, ehrgeiziger Leute wartet sie seit Jahren zunehmend ungeduldig in den Startlöchern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]
Es genügte aber damals schon, daß sie sich mit ihrer kleinen »Korona« von entgeisterten Liebhabern umgab, um Ansehen und Stellung des Vaters ins Zwielicht zu bringen. [Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 233]
5.
wie ein Heiligenschein wirkender Lichtkranz
Synonym zu Heiligenschein
Beispiele:
Die beeindruckende ikonenhafte Christusfigur mit der blattvergoldeten Korona hat noch eine weitere Besonderheit aufzuweisen: Der Betrachter, egal wo er sich in der Kirche befindet, hat den Eindruck, dass Christus ihn anblickt. [Rhein-Zeitung, 12.01.2000]
Er war ein Meister des schönen Scheins und sein wichtigstes Handwerkszeug die 1000‑Watt‑Glühbirne. In Hollywoodmanier versah [Fotograf] Cecil Beaton seine Modelle mit einer Korona, um sie so unerreichbar schön zu porträtieren. Seine Aufgabe sei die Inszenierung einer Apotheose (= Vergöttlichung), erklärte der britische Fotograf einmal[…]. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2012]
6.
selten, bildungssprachlich Krone
Beispiele:
Wer dachte, nach der Pause würde dem strahlenden musikalischen Stern, der an diesem Abend im PZ (= Pädagogisches Zentrum) aufging, noch die Korona aufgesetzt, lag absolut nicht falsch. [Aachener Zeitung, 11.11.2013]
Die Halden sind rund um den Saarkohlenwald angeordnet – eine Korona der Industriekultur und besonderes Merkmal dieser Waldlandschaft. [Saarbrücker Zeitung, 12.08.2006]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Korona f. ‘Teilnehmerkreis, fröhliche Runde, Strahlenkranz der Sonne, Glimmentladung (an Hochspannungsleitungen)’. Lat. corōna ‘Kranz, Krone, Zuschauerkreis, Hof um die Sonne’, aus griech. korṓnē (κορώνη) ‘Gekrümmtes’ (s. ↗Krone), übernimmt sowohl die Studentensprache (‘Zuschauerkreis bei einer Mensur, Tafelrunde’, 19. Jh.) als auch, davon unabhängig, die Wissenschaftssprache (‘Strahlenkranz der Sonne’, 19. Jh.).

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Aura · ↗Aureole · ↗Glanz · ↗Glorienschein · ↗Gloriole · ↗Heiligenschein · Korona · ↗Nimbus · ↗Strahlenkranz · Strahlenschein
Oberbegriffe
Assoziationen
Astronomie
Synonymgruppe
Korona · ↗Strahlenkranz
Synonymgruppe
Aureole · Höfe · Korona
Synonymgruppe
Clique · ↗Grüppchen · ↗Herde · ↗Kolonne · ↗Pulk · ↗Rudel · ↗Runde · ↗Schar · ↗Schwarm · ↗Traube · ↗Trupp · bunte Truppe  ●  Korona  ugs. · lustiger Verein  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Korona‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korona‹.

Zitationshilfe
„Korona“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korona>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Koromandelholz
Korolle
Korollarium
Korollar
Korolla
koronal
koronalisieren
Koronalisierung
koronar
Koronarembolie