Korona, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Korona · Nominativ Plural: Koronen
Aussprache
WorttrennungKo-ro-na
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Korona‹ als Letztglied: ↗Geokorona · ↗Sonnenkorona
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich aufgelockerter Teilnehmerkreis, zum Frohsinn, Spott aufgelegte Zuhörerschaft
Beispiele:
die ganze Korona lachte, lief davon
wir trafen uns auch nach dem Abitur und bildeten dann eine fröhliche Korona
abwertend Kreis übler Elemente
Beispiel:
[ein Naziminister] sagt das vor einer Korona von Juristen [Th. Mann12,126]
2.
Astronomie Strahlenkranz, strahlenartiger Hof (der Sonne)
Beispiel:
die Korona kann bei totaler Sonnenfinsternis beobachtet werden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Korona f. ‘Teilnehmerkreis, fröhliche Runde, Strahlenkranz der Sonne, Glimmentladung (an Hochspannungsleitungen)’. Lat. corōna ‘Kranz, Krone, Zuschauerkreis, Hof um die Sonne’, aus griech. korṓnē (κορώνη) ‘Gekrümmtes’ (s. ↗Krone), übernimmt sowohl die Studentensprache (‘Zuschauerkreis bei einer Mensur, Tafelrunde’, 19. Jh.) als auch, davon unabhängig, die Wissenschaftssprache (‘Strahlenkranz der Sonne’, 19. Jh.).

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Aura · ↗Aureole · ↗Glanz · ↗Glorienschein · ↗Gloriole · ↗Heiligenschein · Korona · ↗Nimbus · ↗Strahlenkranz · Strahlenschein
Oberbegriffe
Assoziationen
Astronomie
Synonymgruppe
Korona · ↗Strahlenkranz
Synonymgruppe
Aureole · Höfe · Korona
Synonymgruppe
Clique · ↗Grüppchen · ↗Herde · ↗Kolonne · ↗Pulk · ↗Rudel · ↗Runde · ↗Schar · ↗Schwarm · ↗Traube · ↗Trupp · bunte Truppe  ●  Korona  ugs. · lustiger Verein  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sonne Teilchen aufheizen heiß leuchtend sogenannt umgeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korona‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem aus Löchern innerhalb ihrer äußeren Atmosphäre, der Korona, bläst ein kräftiger Sturm.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1998
Das dünne Gas der Korona kann die Energie nicht schnell loswerden und heizt sich enorm auf.
Die Zeit, 24.09.1998, Nr. 40
Wie die Korona so heiß werden kann, ist noch unklar.
o. A. [rub]: Sonnenkorona. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Das Plasma entstammt der Korona, der äußeren Gashülle der Sonne.
o. A. [gb]: Sonnenwind. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Drum brach, als Hanspeter seinen Antrag gestellt hatte, in der hundertköpfigen Korona ein schallendes Gelächter aus.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 107
Zitationshilfe
„Korona“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korona>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Koromandelholz
Korolle
Korollarium
Korollar
Korolla
koronal
koronalisieren
Koronalisierung
koronar
Koronarembolie