Corps, das

Alternative SchreibungKorps
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Corps · Nominativ Plural: Corps
HerkunftFranzösisch
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›Corps‹ als Erstglied: ↗Corpsbruder · ↗Corpsbursche · ↗Corpsgeist · ↗Corpsstudent · ↗Korpsbruder · ↗Korpsbursche · ↗Korpsgeist · ↗Korpsstudent
 ·  mit ›Corps‹ als Letztglied: ↗Armeecorps · ↗Armeekorps · ↗Ballettkorps · ↗Eurokorps · ↗Expeditionskorps · ↗Fliegercorps · ↗Fliegerkorps · ↗Freicorps · ↗Freikorps · ↗Ingenieurkorps · ↗Ingenieurskorps · ↗Kadettencorps · ↗Kadettenkorps · ↗Musikcorps · ↗Musikkorps · ↗Offiziercorps · ↗Offizierkorps · ↗Offizierscorps · ↗Offizierskorps · ↗Panzercorps · ↗Panzerkorps · ↗Polizeikorps · ↗Schützencorps · ↗Schützenkorps · ↗Studentencorps · ↗Studentenkorps · ↗Zivilschutzcorps · ↗Zivilschutzkorps
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
größerer Truppenverband, Armeekorps
Beispiel:
das 3. Corps erhielt den Befehl zum Rückzug
2.
Beispiel:
das diplomatische Corps (= alle bei einem Staat akkreditierten Vertreter auswärtiger Mächte)
3.
veraltend schlagende Studentenverbindung
Beispiele:
einem Corps angehören
in diesem Corps herrscht Standesdünkel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Korps · Korporation
Korps n. ‘Truppenverband, Gemeinschaft bestimmter Personen’. Afrz. cors, frz. corps ‘Körper, Leib, den Rumpf umschließendes Kleidungsstück, Gesamtheit, Körperschaft’ (aus lat. corpus ‘Körper, Leib, Gesamtheit, Körperschaft’, woraus dt.Körper, s. d.), seit dem Mfrz. auch ‘Heeresabteilung’, wird (Anfang 17. Jh.) als Fachwort des Militärwesens für ‘Truppe, Abteilung’ übernommen (vgl. Freikorps, Kadettenkorps, 18. Jh.), bezeichnet im 19. Jh. bestimmte studentische Verbindungen und in der Fügung diplomatisches Korps (nach frz. corps diplomatique) die Gesamtheit des bei einem Staat akkreditierten Gesandtschafts- und Botschaftspersonals. Korporation f. ‘Körperschaft, Genossenschaft’ (18. Jh.), dann auch ‘studentische Verbindung’ (19. Jh.). Spätlat. corporātio (Genitiv corporātiōnis) ‘Körperlichkeit, körperliche Wiederherstellung’ hat vereinzelt bereits die Bedeutung ‘Körperschaft’, die im Mlat. Englands üblich wird; hierauf beruht engl. corporation, das ins Frz. und (vom frz. Gebrauch unterstützt) ins Dt. entlehnt wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
Burschenschaft · Korps · ↗Verbindung
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Student  Hauptform · Studierender  gendergerecht, Hauptform · stud.  Abkürzung · ↗Studi  ugs. · ↗Studiker  ugs., ironisch · ↗Studiosus  ugs. · armer Student (oft ironisch)  ugs.
  • (sich) duellieren · ein Duell austragen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befehlshaber Brigade Division Doyen Eingreifkorps Hauptquartier Jahresempfang Kommandeur Korps Leiter Neujahrsempfang Regierungsarmee Regierungstruppe Revolutionsgarde Stab Stabschef akkreditiert befehligen binational deutsch-dänisch deutsch-dänisch-polnisch deutsch-französisch deutsch-niederländisch deutsch-polnisch-dänisch deutschniederländisch diplomatisch konsularisch multinational stationiert trilateral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korps‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder bringt Luis Cid Fälle wie diese an die Öffentlichkeit, sehr zum Mißfallen des diplomatischen Corps.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1995
Würde die rotgrüne Regierung dem Corps wieder mehr Ehre erweisen?
Die Zeit, 17.06.1999, Nr. 25
Das ganze Corps erhob sich sofort und schritt, dicke Tabakwolken verbreitend, aus dem Saal heraus.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12027
Ich kenne dieses Esprit de Corps «, schrieb er weiter,» und will hierüber weiter nichts sagen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 24623
Der meinte, die Corps ließen sich für einen Fackelzug gewinnen; bei der Finkenschaft glaubten wir den Versuch wagen zu können.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7611
Zitationshilfe
„Corps“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Corps>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korporierte
korporativ
korporatistisch
Korporatismus
Korporationsrecht
Korpsbruder
Korpsbursche
Korpsgeist
Korpskommandant
Korpsstudent