Korreferat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Korreferat(e)s · Nominativ Plural: Korreferate
Aussprache
WorttrennungKor-re-fe-rat
HerkunftLatein
Wortzerlegungkor-Referat
eWDG, 1969

Bedeutung

zweiter Bericht oder Vortrag zum gleichen Thema
Beispiele:
das Korreferat enthielt wichtige Ergänzungen zum Referat
das Korreferat behandelte das Thema von einem entgegengesetzten Standpunkt aus

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Referat und Korreferat hatten daher nur selten etwas miteinander zu tun.
Die Zeit, 27.10.1972, Nr. 43
Der Sport-Kreisvorsitzende hält eine Art Korreferat über die Lage der Vereine.
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2004
Doch die paar Minuten, die im rigiden Zeitplan zur Diskussion vorgesehen waren, nutzten die Herren Kollegas zum Korreferat.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Während Scharping eher ein Korreferat zur Regierungserklärung Kohls hielt, lieferte Joschka Fischer die Oppositionsrede.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1998
Den Auszug aus der Erhard'schen Denkschrift über die Schuldenkonsolidierung nebst dem Korreferat des Herrn Dr. Keiser hierzu überreiche ich Ihnen bereits am Freitagabend.
konkret, 1980
Zitationshilfe
„Korreferat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korreferat>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
korreal
Korrasion
Korral
Korpustreffer
Korpuskulartheorie
Korreferent
korreferieren
Korregidor
korrekt
korrekterweise