Korrelat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Korrelat(e)s · Nominativ Plural: Korrelate
Aussprache
WorttrennungKor-re-lat
HerkunftLatein
formal verwandt mitKorrelation
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich etw., was etw. anderem als Ergänzung, ergänzende Entsprechung zugeordnet ist
Beispiele:
Ökonomisch logisch wäre der Schritt in Richtung einer Fiskalunion als notwendiges Korrelat zur Währungsunion. [Neue Zürcher Zeitung, 14.02.2014]
Denn auch wenn die neuronalen und chemischen Korrelate der Liebe entschlüsselt sind, so können sie allein doch nicht erklären, wen und wie wir lieben. [Zeit Wissen, 09.12.2014, Nr. 01]
Bei neuronalen Korrelaten handelt es sich um Bewusstseinszustände, die sich aus Hirnströmen ablesen lassen. [Spiegel, 13.08.2013 (online)]
Kritik an der Presse, Aufklärung über die Presse, Vorsicht und Mißtrauen gegenüber der Presse […] seien ein notwendiges Korrelat zur Freiheit der Presse. [Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein neurales, neuronales, notwendiges Korrelat (von, zu etw.)
als Akkusativobjekt: das Korrelat (zu etw.) bilden
mit Genitivattribut: das Korrelat des Bewusstseins, der Freiheit [sein, bilden]
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: etw. als Korrelat (zu etw.) ansehen, verstehen
2.
Sprachwissenschaft Wort, das grammatisch oder bedeutungsmäßig auf ein anderes Wort bezogen ist
Beispiele:
Die Konjunktion »je« steht heute standardgemäß mit den Korrelaten (= Partnerwörtern) »umso« oder »desto«: Je länger ich faste, desto mehr nehme ich zu. Je weniger du redest, umso besser ist es. [Spiegel, 05.09.2006 (online)]
Satzgefüge mit einem bis drei Nebensätzen bzw. nebensatzähnlichen Konstruktionen dominieren [in den Reden Walter Ulbrichts]. Auffällig sind eine Reihe von Subjektsätzen, denen im Hauptsatz das unpersönliche »es« als Korrelat vorausgeht […]. [Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 60]
Korrelat […] Wechselbegriffe, von denen der eine nicht ohne den andern gedacht werden kann, z. B. rechts und links. [o. A.: K. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 35856]

Thesaurus

Synonymgruppe
Entsprechung · ↗Gegenstück · dazu passende Sache  ●  ↗Analogon  fachspr. · ↗Gegenpart  geh. · Korrelat  geh. · ↗Pendant  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewußtsein Erleben Phänomen Wahrnehmung materiell neural neuronal neurophysiologisch notwendig objektiv optisch physiologisch psychisch real

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korrelat‹.

Zitationshilfe
„Korrelat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korrelat>, abgerufen am 24.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korrekturzeichen
Korrekturvorschrift
Korrekturtaste
Korrekturspeicher
Korrekturmaßnahme
Korrelation
Korrelationsanalyse
Korrelationskoeffizient
Korrelationsrechnung
korrelativ