Korruptionsskandal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Korruptionsskandal(e)s · Nominativ Plural: Korruptionsskandale
Aussprache
WorttrennungKor-rup-ti-ons-skan-dal
WortzerlegungKorruptionSkandal
DWDS-Vollartikel, 2016

Bedeutung

bekannt gewordener und Empörung erregender Fall von Korruption
Beispiele:
Die brasilianische Justiz ermittelt seit 2014 in einem weitverzweigten Korruptionsskandal, der als Petrobras-Skandal bekannt ist, und in den zahlreiche Unternehmer und Politiker des Landes verwickelt sind, unter ihnen der ehemalige Präsident Luiz Inácio Lula da Silva. [Der Standard, 22.11.2016]
In Zeiten, in denen immer häufiger Korruptionsskandale und andere illegale Geldgeschäfte aufgedeckt werden, so dass man zeitweise gar nicht mehr überrascht über die neueste Enthüllung ist, schafft Transparenz Vertrauen beim Kunden und dem Unternehmen damit Wettbewerbsvorteile. [transparent-beraten.de, 06.04.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
Derzeit laufen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft im Zusammenhang mit dem größten Schmuggel- und Korruptionsskandal in der Geschichte der Volksrepublik [China], die bereits zur Anklageerhebung gegen den Vizeminister für öffentliche Sicherheit geführt haben. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 2000, Bd. 70.]
Ein Militärgericht sprach vier Angestellte der Alliierten Militärregierung im Zusammenhang mit dem Korruptionsskandal in Venezia Julia, bei dem es sich um eine Million Dollar für die Vergebung öffentlicher Arbeiten handelte, der Bestechlichkeit schuldig. [Berliner Zeitung, 09.10.1947]
So berichtet die Vossische von einem riesigen Korruptionsskandal in Paris folgendes: Man stellte fest, daß aus dem Möbel- und Kunstbesitz des Staates, dem Mobilier National, zahlreiche wertvolle Stücke verschwunden sind. Der Leiter des Mobilier National wurde für vier Monate seines Amtes enthoben. [Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 03.03.1928]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: handfeste, gigantische, inszenierte, millionenschwere Korruptionsskandale
als Akkusativobjekt: einen Korruptionsskandal aufdecken
als Aktiv-/Passivsubjekt: ein Korruptionsskandal fliegt auf, weitet sich aus, erschüttert [das Land], belastet [die Regierung]
als Genitivattribut: die Aufdeckung, Schlüsselfigur, Aufarbeitung, das Bekanntwerden eines Korruptionsskandals
in Präpositionalgruppe/-objekt: in einen Korruptionsskandal verstrickt, verwickelt sein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufdeckung Bekanntwerden Enthüllung Fußball-Weltverband Hauptverdächtige Immobilienbranche Immobilienwirtschaft Mailand Nachkriegsgeschichte Olympia-Stadt Parteispendenaffäre Regierungszeit Schlüsselfigur Sportvermarktungsagentur Strudel Vergabe Verstrickung Verwicklung Winterspiel Wirtschaftsgeschichte aufdecken aufgedeckt ausweitend bekanntwerden beuteln erschüttern milliardenschwer millionenschwer verstricken verwickeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korruptionsskandal‹.

Zitationshilfe
„Korruptionsskandal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korruptionsskandal>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korruptionsindex
Korruptionsfall
Korruptionsbekämpfung
Korruptionsaffäre
Korruptionsaffaire
Korruptionssumpf
Korruptionsverdacht
Korsage
Korsak
Korsar