Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Korsettstange, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Korsettstange · Nominativ Plural: Korsettstangen
Aussprache 
Worttrennung Kor-sett-stan-ge
Wortzerlegung Korsett Stange
eWDG

Bedeutung

Stange, die in das Korsett eingezogen wird, um es zu versteifen
umgangssprachlich, spöttisch, bildlich Stütze, Hilfe
Beispiele:
ein Kredit als wirtschaftliche Korsettstange
jmdm. Korsettstangen einsetzen (= jmdn. zur Standhaftigkeit ermahnen, in seiner Entschlossenheit bestärken)

Typische Verbindungen zu ›Korsettstange‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Korsettstange‹.

Verwendungsbeispiele für ›Korsettstange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bleibt die Frage, wie man seinem Regiment Korsettstangen einziehen könnte. [Die Zeit, 02.09.1966, Nr. 36]
Mit Akten der drohenden Disziplinierung sind der Koalition vorerst noch einige Korsettstangen einzuziehen. [Die Zeit, 11.12.1995, Nr. 50]
Ein paar „Korsettstangen“ würde ich freilich immer in einen Familienferienaufenthalt einziehen. [Die Zeit, 14.10.1977, Nr. 42]
Da hat das Bundesverfassungsgericht der Politik der Regierung zweifellos juristische Korsettstangen einzuziehen versucht. [Die Zeit, 24.02.1975, Nr. 08]
Diana bereitete die Kinder für das Leben vor, nicht für die Korsettstangen des Hofes. [Die Welt, 06.11.1999]
Zitationshilfe
„Korsettstange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Korsettstange>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Korsettstab
Korsett
Korselett
Korsar
Korsak
Korso
Korsofahrt
Kortege
Kortex
Kortikosteroid