Kosmetikinstitut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kosmetikinstitut(e)s · Nominativ Plural: Kosmetikinstitute
Worttrennung Kos-me-tik-in-sti-tut · Kos-me-tik-ins-ti-tut
Wortzerlegung Kosmetik Institut

Verwendungsbeispiele für ›Kosmetikinstitut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abends hatte ich oft so starke Wassereinlagerungen, dass ich nicht mehr in meine Schuhe passte ", sagt die Inhaberin eines Kosmetikinstituts. [Bild, 04.11.1999]
Schulterfreie und rückenfreie Dekolletés sind kein Problem mehr, verrät die Reklame des Kosmetikinstituts. [Die Zeit, 06.09.1999, Nr. 36]
Dieses Kosmetikinstitut ist keines, in dem auf profane Art und Weise unliebsamen Hautzuständen der Garaus gemacht wird. [Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52]
Glaubt man den Packungsbeschreibungen, haben die Kosmetikinstitute das letzte Jahr allein darauf verwandt, die Rezepturen zu optimieren. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2004]
Ein Teil der Straftaten soll nicht in Krefeld, sondern in einem Aachener Kosmetikinstitut begangen worden sein. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.2002]
Zitationshilfe
„Kosmetikinstitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kosmetikinstitut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kosmetikindustrie
Kosmetikfirma
Kosmetikerin
Kosmetiker
Kosmetikabteilung
Kosmetikprodukt
Kosmetiksalon
Kosmetiktasche
Kosmetikum
Kosmetologie