kostensparend

Alternative SchreibungKosten sparend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungkos-ten-spa-rend ● Kos-ten spa-rend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das halte ich für besser als eine vierte Person, auf jeden Fall wäre es kostensparender.
Die Welt, 13.01.2003
Das wäre kostensparend und würde auch der wechselvollen Geschichte des Orts eher gerecht.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Viele Unternehmen würden, unterstützt durch das richtige Projektmanagement-System, kostensparender und profitabler produzieren.
C't, 1995, Nr. 10
Thematisch wurde die F. stärker auf die wissenschaftliche Durchdringung der Produktion und die Entwicklung kostensparender hochproduktiver Technologien und Verfahren eingestellt.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28780
Aus betriebswirtschaftlicher und technischer Sicht wird der kostensparende und leistungssteigernde Effekt der R. durchweg positiv beurteilt.
Fürstenberg, F.: Rationalisierung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10484
Zitationshilfe
„kostensparend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kostensparend>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kosten senkend
Kosten dämpfend
kosten
Kostehappen
Kostbarkeit
Kosten-Nutzen-Analyse
Kostenanalyse
Kostenansatz
Kostenanschlag
Kostenanstieg