Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kostenbeitrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kostenbeitrag(e)s · Nominativ Plural: Kostenbeiträge
Worttrennung Kos-ten-bei-trag
Wortzerlegung Kosten Beitrag

Thesaurus

Synonymgruppe
Gebühr · Kostenbeitrag · Unkostenbeitrag
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kostenbeitrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kostenbeitrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kostenbeitrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierfür zahlen sie einen Kostenbeitrag von 1000 Mark pro Jahr. [Die Welt, 14.11.2000]
Daran dürfte auch ein Kostenbeitrag des Kunden von 10 oder 12 DM nichts ändern. [Der Tagesspiegel, 01.06.1997]
Im Museum ist ein Kostenbeitrag von 5 Euro pro Person zu entrichten. [Die Zeit, 15.11.2013 (online)]
In monatlichen Raten von 200 Mark wird der Kostenbeitrag vom Gehalt abgezogen. [Die Zeit, 02.08.1974, Nr. 32]
Der Kurs ist zu Beginn kostenfrei, später soll ein Kostenbeitrag vereinbart werden. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2004]
Zitationshilfe
„Kostenbeitrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kostenbeitrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kostenbegriff
Kostenbefreiung
Kostenaufwand
Kostenaufstellung
Kostenartenrechnung
Kostenbelastung
Kostenberechnung
Kostenbestreitung
Kostenbeteiligung
Kostenbewusstsein