Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kotau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kotaus · Nominativ Plural: Kotaus
Aussprache 
Worttrennung Ko-tau
Herkunft zu kētóuchines ‘schlagen (mit dem Kopf)’
eWDG

Bedeutung

abwertend demütige, tiefe Verbeugung
Beispiele:
ein unterwürfiger Kotau
daß ich persönlich angekrochen komme – so mit Kotau und Bittebitte wie der Sünder zum Beichtvater [ R. BartschGeliebt323]
(den, einen, seinen) Kotau machensich vor jmdm. erniedrigen, demütigen
Beispiel:
Lieber im dicksten Schlamassel im Westen stehen, als vor diesem Scheusal einen Kotau machen [ BredelSöhne108]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kotau m. ‘tiefe Verbeugung, demütige Ehrerweisung’, besonders in der Wendung vor jmdm. Kotau machen ‘sich demütig, unterwürfig verhalten’ nach chin. kētóu ‘schlagen (mit dem Kopf)’, im chinesischen Hofzeremoniell der Kaiserzeit eine Verbeugung auf den Knien, bis die Stirn den Boden berührt (vor dem Kaiser und seinen Repräsentanten). Der Ausdruck begegnet seit etwa 1900 im Dt. und folgt in Schriftbild und Lautung der damaligen Umschrift kou-tou.

Thesaurus

Synonymgruppe
Beugemann · Bückling · Ergebenheitsbekundung · Kniefall · Kotau · Kratzfuß · Selbsterniedrigung · Unterwerfung  ●  Unterwerfungsgeste  Hauptform · Proskynese  geh., veraltet, historisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kotau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kotau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kotau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denselben Kotau vor dem „Führer“ hatten noch 79 weitere Städte vollzogen. [Die Zeit, 20.05.1966, Nr. 21]
Diese verweigerten den Kotau und zeigten damit deutlich, dass sie sich nicht unterordnen wollten. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 01]
Jetzt auch noch einen Kotau zu fordern, halte er jedoch für ungut. [Süddeutsche Zeitung, 03.06.2002]
Auch wenn der alte Mann in Rom einen Kotau gemacht hat. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2002]
Für diese Zusage haben sie sich manchen Kotau eingehandelt und manches Lob. [Die Zeit, 02.07.1998, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Kotau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kotau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kotangens
Kotabgang
Kot
Kostümverleih
Kostümstück
Kotballen
Kotelett
Koteletten
Kotentafel
Koterbrechen