Kräfteausgleich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKräf-te-aus-gleich (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit sei auch die Stoßrichtung gegeben für unilaterale und multilaterale Initiativen für einen Kräfteausgleich.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Die SPD-Strukturen haben unter Johannes Rau den internen Kräfteausgleich gewährleisten sollen.
Der Tagesspiegel, 12.09.2000
Zu Hause hat Mubarak das Gespür für den Kräfteausgleich verloren.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1998
Nötig sei ein "Kräfteausgleich" zwischen Opposition und Regierung, sonst werde es keine Genfer Friedenskonferenz geben.
Die Zeit, 12.06.2013 (online)
Zitationshilfe
„Kräfteausgleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kräfteausgleich>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kräfteanspannung
Kraftdrücken
Kraftdroschke
Kraftbrühe
Kraftborn
Kräftebedarf
Krafteck
Kräftefeld
Kräftegleichgewicht
Kräftehaushalt