Krähennest, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Krä-hen-nest

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Nest der Krähe
  2. 2. [Seemannssprache] nestartiger Anbau am vorderen Mast für den Ausguck
eWDG

Bedeutungen

1.
Nest der Krähe
2.
Seemannssprache nestartiger Anbau am vorderen Mast für den Ausguck

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausguck · ↗Mastkorb  ●  Krähennest  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Krähennest‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter den Krähennestern schlug er mir vor, mit ihm durch die Donau zu flüchten.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 164
Waldohreulen brüten meist in alten, dichten Nadelbäumen und benutzen dazu verlassene Krähennester.
Bild, 25.07.2005
Beamte hatten in Wandsbek die Küken aus einem Krähennest holen lassen, weil die Elternvögel Passanten angegriffen hatten, um ihre Jungen zu schützen.
Die Welt, 28.05.2003
Charakteristisch für die Royal-Caribbean-Schiffe ist das Krähennest auf dem Achterschiff rund um den Schornstein.
Die Welt, 03.02.2001
Zitationshilfe
„Krähennest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kr%C3%A4hennest>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krähenhütte
Krähengeschrei
Krähenfüße
Krähenbeere
Krähenauge
Krähl
Krähwinkel
Krähwinkelei
Krähwinkler
krähwinklig