Kröpfung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKröp-fung (computergeneriert)
Wortzerlegungkröpfen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Jägersprache das Kröpfen
2.
Technik Stelle, an der ein Stab, eine Welle, ein Rohr gekröpft ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kurbelwelle

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kröpfung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Correxband hat an seinem Rande eine Reihe knopfartiger Ausbuchtungen, auch Kröpfungen genannt.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 175
Rennräder haben meist einen Steuerkopfwinkel von ca. 73,5 Grad und eine Kröpfung von 50 mm.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 120
Zitationshilfe
„Kröpfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kröpfung>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kropftaube
Kropfmilch
kropfig
Kröpfer
kröpfen
Kroppzeug
Kröse
kröseln
Kröselzange
kross