Kröse

Worttrennung Krö-se
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
früher zu bestimmten Trachten, Amtsroben o. Ä. gehörende große, steife Halskrause; Fraise
2.
Böttcherei Einschnitt in hölzernen Fassdauben zum Einsetzen des Fassbodens

Thesaurus

Synonymgruppe
Duttenkragen · ↗Fraise · ↗Halskrause · Kröse · ↗Mühlstein
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Kröse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tchibo bewirbt »die Kraft aus deiner Mitte«, beim Schlachter gibt es »frische Kröse«.
Die Zeit, 05.03.2008, Nr. 11
In der 2.H. 16. Jh. wurde die in Deutschland Kröse, in Frankreich Fraise gen. H. immer größer, wurde zu einem selbständigen Kleidungsstück.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16268
Zitationshilfe
„Kröse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kr%C3%B6se>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kroppzeug
Kröpfung
Kropftaube
Kropfmilch
kropfig
kröseln
Kröselzange
kross
Krösus
Krotalin