Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Krösus, der

Grammatik Eigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krösus · Nominativ Plural: Krösusse
Aussprache 
Worttrennung Krö-sus (computergeneriert)
eWDG

Bedeutung

sehr reicher Mann
Beispiele:
er ist ein Krösus
sich als Krösus, wie ein Krösus aufspielen
die Millionen dieser Krösusse

Typische Verbindungen zu ›Krösus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krösus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Krösus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im besten Fall kann der Krösus der Liga mit dem neuen Portal sogar Geld verdienen. [Die Zeit, 28.03.2012 (online)]
Riad ist wie ein Krösus, der sein Geld nicht ausgeben will. [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Aber um gute Kunst zu sammeln, braucht man kein Krösus zu sein. [Die Welt, 28.09.2001]
Wenn sie Ihre Überschüsse wertbeständig anlegen, fühlen Sie sich wie ein Krösus. [Bild, 24.12.1997]
Auch wenn Sie kein Krösus werden, können Sie sich viele Extras leisten. [Bild, 23.12.1998]
Zitationshilfe
„Krösus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kr%C3%B6sus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kröselzange
Kröse
Kröpfung
Kröpfer
Krönungszug
Kröte
Krötenfrosch
Krötenmaul
Krötentest
Krötenwanderung