Krabbelkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKrab-bel-kind
WortzerlegungkrabbelnKind
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich Kind im Krabbelalter
Beispiel:
Spielzeug für Krabbelkinder

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und siehe: aus dem Krabbelkind Max wird ein wohlhabender Mann, den nichts mehr aus der Bahn werfen kann.
Die Zeit, 01.09.1972, Nr. 35
Für eine wissenschaftliche Dokumentation werden 10 Krabbelkinder im Alter von 8 Monaten bis 2 Jahren gesucht.
Bild, 19.02.2000
Und wir hatten zwei Krabbelkinder, und die Ritzen waren dermaßen dreckig, also, da konnte man jede Menge Splitter bekommen.
Der Spiegel, 09.05.1988
Für die Krabbelkinder im ersten Stock wurde zwar bereits eine Rutsche als Feuer-Notausgang angebaut.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.1997
Kleinkinder reagieren kaum auf Gleichaltrige - das weiß jeder, der je eine Gruppe von Krabbelkindern beobachtet hat.
Die Welt, 08.07.1999
Zitationshilfe
„Krabbelkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krabbelkind>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krabbelkäfer
krabbelig
Krabbelei
Krabbelbassin
Krabbelalter
krabbeln
Krabbelstube
Krabbeltier
Krabbelviech
Krabbelwasser