Kradfahrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kradfahrers · Nominativ Plural: Kradfahrer
Aussprache  [ˈkʀaːtfaːʀɐ]
Worttrennung Krad-fah-rer
Wortzerlegung KradFahrer, ↗Kradfahren-er
eWDG und ZDL

Bedeutung

veraltend, noch umgangssprachlich jmd., der gerade oder regelmäßig mit dem Motorrad fährt
Synonym zu Motorradfahrer
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Kradfahrer übersehen
als Aktiv-/Passivsubjekt: ein Kradfahrer stürzt, erleidet [schwere Verletzungen], stirbt [bei einem Unfall]
Beispiele:
ein Kradfahrer ist an der Kreuzung verunglücktWDG
Fußgänger, Fahrrad‑ und Kradfahrer sind ohne schützenden Stahlkäfig besonders gefährdet. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.2015]
Motorradfahrer tödlich verunglückt [Überschrift] […] Ein 24‑jähriger Kradfahrer ist am Samstagabend bei einem Unfall nahe Plattenburg in der Prignitz ums Leben gekommen. Der Potsdamer war auf der L 101 aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Motorrad von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit. [Der Tagesspiegel, 03.01.2005]
Besonders stark nahmen die Unfälle zu, die durch unter Alkoholeinwirkung stehende Kraftfahrer und Kradfahrer verursacht wurden. [Neues Deutschland, 30.06.1957]
Ich bin jetzt als Kradfahrer eingesetzt und komme viel herum. [Brief von Unbekannt an Unbekannt, Stalingrad Winter 1942/43. In: Letzte Briefe aus Stalingrad, Gütersloh: Bertelsmann 1954 [1950]]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Kradfahrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kradfahrer‹.

Zitationshilfe
„Kradfahrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kradfahrer>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krad
Kräcker
kracken
Kracke
Krächzer
Kradmelder
Kradschütze
kraft
Kraft fressend
Kraft sparend