Kraftfahrzeugindustrie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKraft-fahr-zeug-in-dus-trie · Kraft-fahr-zeug-in-dust-rie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Industriezweig, der Kraftfahrzeuge herstellt

Typische Verbindungen zu ›Kraftfahrzeugindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Systemlieferant Zulieferer westdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kraftfahrzeugindustrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kraftfahrzeugindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die maritime Wirtschaft und die Kraftfahrzeugindustrie müssen noch stärker gefördert werden.
Bild, 27.10.2005
Die deutsche Kraftfahrzeugindustrie verzeichnet einen Trend zum kleinen Wagen mit niedrigeren Betriebskosten.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2697
Der Produktionswert der Kraftfahrzeugindustrie stieg von 1932 bis 1935 von 296 auf 975 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Nur wenn Industrie und Gesetzgebung zusammenarbeiten, könne die weitere Dynamik der Kraftfahrzeugindustrie erhalten bleiben.
Die Zeit, 30.07.1953, Nr. 31
Die Kraftfahrzeugindustrie unterhält aber nicht nur bedeutende Forschungszentren in aller Welt, sondern auch in Aachen.
Die Welt, 29.01.2000
Zitationshilfe
„Kraftfahrzeugindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kraftfahrzeugindustrie>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kraftfahrzeughalter
Kraftfahrzeughaftung
Kraftfahrzeuggewerbe
Kraftfahrzeugführer
Kraftfahrzeugelektriker
Kraftfahrzeuginstandsetzung
Kraftfahrzeugkennzeichen
Kraftfahrzeugmechaniker
Kraftfahrzeugpapiere
Kraftfahrzeugpark