Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kraftfahrzeugindustrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kraft-fahr-zeug-in-dus-trie · Kraft-fahr-zeug-in-dust-rie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Industriezweig, der Kraftfahrzeuge herstellt

Typische Verbindungen zu ›Kraftfahrzeugindustrie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kraftfahrzeugindustrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kraftfahrzeugindustrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die maritime Wirtschaft und die Kraftfahrzeugindustrie müssen noch stärker gefördert werden. [Bild, 27.10.2005]
Der Produktionswert der Kraftfahrzeugindustrie stieg von 1932 bis 1935 von 296 auf 975 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Die deutsche Kraftfahrzeugindustrie verzeichnet einen Trend zum kleinen Wagen mit niedrigeren Betriebskosten. [o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2697]
Nur wenn Industrie und Gesetzgebung zusammenarbeiten, könne die weitere Dynamik der Kraftfahrzeugindustrie erhalten bleiben. [Die Zeit, 30.07.1953, Nr. 31]
Die Kraftfahrzeugindustrie hat die ihr zufallenden Aufgaben klar erkannt und ist gewillt, sich ihrer Lösung zu unterziehen. [Die Zeit, 19.04.1951, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Kraftfahrzeugindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kraftfahrzeugindustrie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kraftfahrzeughalter
Kraftfahrzeughaftung
Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung
Kraftfahrzeuggewerbe
Kraftfahrzeugführer
Kraftfahrzeuginstandsetzung
Kraftfahrzeugkennzeichen
Kraftfahrzeugmechaniker
Kraftfahrzeugmechanikerin
Kraftfahrzeugmechatroniker