Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kralle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kralle · Nominativ Plural: Krallen
Aussprache  [ˈkʀalə]
Worttrennung Kral-le
Wortbildung  mit ›Kralle‹ als Erstglied: Krallenfrosch · Krallenspur · krallenartig · krallenförmig
 ·  mit ›Kralle‹ als Letztglied: Adlerkralle · Afterkralle · Falkenkralle · Katzenkralle · Lenkradkralle · Leopardenkralle · Parkkralle · Teufelskralle · Vogelkralle
 ·  mit ›Kralle‹ als Grundform: krallen
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Kralle (Wirbeltiere)
Kralle (Wirbeltiere)
(4028mdk09, CC BY-SA 3.0)
Biologie bei vielen Wirbeltieren   scharfer, gebogener Zehennagel
Beispiele:
spitze, scharfe, kräftige, große KrallenWDG
die stumpfen Krallen der HundeWDG
einem Tier die Krallen beschneidenWDG
der Bussard hielt, hatte ein Kaninchen in den Krallen, schlug seine Krallen in das KaninchenWDG
Erdmännchen buddeln mit ihren langen Krallen große Höhlen. [Thüringer Allgemeine, 13.10.2020]
Falkner züchten, pflegen und trainieren Greifvögel. Das sind Raubtiere, die mit ihren scharfen Krallen und spitzen Schnäbeln Jagd auf ihre Beute machen. [Südkurier, 02.12.2016]
Die Knochen der [fossilen] Flügel laufen zu drei langen Fingern mit jeweils einer scharfen Kralle am Ende zusammen. Die Forscher schließen daraus, dass diese Vögel auf Bäume kletterten. [Der Standard, 29.06.2016]
Der schwarzgraue Körper [des Komodowarans] ist massig, die Beine sind ungemein kräftig. An den Zehen befinden sich messerscharfe Krallen, und aus dem großen Maul züngelt eine tief gespaltene Zunge wie bei einer Schlange. [Welt am Sonntag, 21.04.2002]
Das Vorbereiten des Nests geht im Schnellverfahren vor sich: Das Weibchen höhlt mit Krallen und Schnabel eine Mulde aus und bedeckt den Boden mit Federknäueln, die es sich vorher ausreisst. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 2000]
»Achtung, Killerkatze!« […] Mindestens acht Briefträger hat das Tier mit seinen Krallen verletzt, als diese Post durch den Briefschlitz steckten. [Bild am Sonntag, 21.04.1996]
a)
bildlich, umgangssprachlich Synonym zu Fingernagel
Beispiele:
Jetzt zeigen die jungen Pariserinnen ihre Krallen: Superlange, künstliche Fingernägel in grellen Farben sind derzeit »der letzte Schrei« an der Seine. [Der Standard, 24.11.2006]
Für die Frau mit den längsten Fingernägeln der Welt war […] der Unfall, der sie um die Krallen brachte, die »schlimmste Erfahrung meines Lebens«. [Der Spiegel, 02.09.2009 (online)]
Sie [die Gesangslehrerin] sitzt am Klavier wie ein Mäusebussard, der nur darauf wartet, anzugreifen, zu hacken, immer wieder den gleichen Ton, ihre Fingernägel sind zentimeterdicke, perlmuttrosa Krallen. [Die Zeit, 27.04.2006]
Die Hexen […] haben Krallen statt Fingernägeln und ihre Spucke ist blau. [Frankfurter Rundschau, 01.03.2012]
b)
übertragen, umgangssprachlich
Phrasem:
die Krallen zeigen, ausfahren (= zu verstehen geben, dass man sich wehrt, nichts gefallen lässt) (= zeigen, was in einem steckt bzw. zu verstehen geben, dass man (bislang) unterschätzt worden ist)
Beispiele:
als er dreist werden wollte, zeigte ihm das Mädchen die KrallenWDG
Wenn es mir gerade nicht passt, kann ich auch schon mal die Krallen ausfahren oder die Zähne zeigen. [Norddeutsche Neueste Nachrichten, 27.02.2021]
Wenn sie der Welt, in die sie nicht hineinpassen will, ihre Krallen zeigt, so ist sie innerlich doch ganz zart. [Man(n) kuschelt nicht mit Blutsaugern, 19.05.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Aufmerksam und freundlich tritt Fritz Jaeckel […] auf in der sächsischen Regierungszentrale. Der Staatskanzleiminister kann in der Sache aber auch schon mal seine Krallen ausfahren. [Leipziger Volkszeitung, 27.05.2015]
Die Niederlage […] [in einer Abstimmung war] von hohem Symbolwert. Intern wird sie als Zeichen dafür gewertet, dass eine wachsende Zahl von Abgeordneten gegenüber der Kanzlerin künftig stärker die Krallen ausfahren will. [Der Spiegel, 10.05.2012 (online)]
Wenn die [zwei konkurrierende Lokalpolitiker] sich im Kreistag die Krallen zeigen, ziehen die anderen Volksvertreter schön das Schwänzchen ein und klatschen mal den einen und mal den anderen Beifall. [Thüringer Allgemeine, 31.12.2004]
Den Spanisch‑ und Philosophielehrer Hans Widmer darf man nicht unterschätzen. Auf dem Podium, in der Fragestunde oder in den Parlamentsdebatten im Nationalrat zeigt der Schöngeist oft seine Krallen. Der Gewerkschafter wird zum Torero, der seine politischen Gegner an den Hörnern packt. [Luzerner Zeitung, 22.09.2007]
Statt ihre Krallen zu zeigen, tritt sie lieber behutsam, gleichsam mit Samtpfoten, auf […]. [Die Zeit, 24.04.1987]
c)
übertragen, umgangssprachlich
Phrasem:
die Krallen einziehen (= (in einer zugespitzten Situation) weniger offensiv als bisher auftreten, sich zurücknehmen, mäßigen)
Beispiele:
Man erwartet von Ihnen, dass Sie die Krallen einziehen, nicht widersprechen, dezent im Hintergrund bleiben – und anderen das Rampenlicht überlassen. [Hamburger Abendblatt, 25.09.2004]
Der Streit ist […] noch lange nicht ausgefochten. Hoffen wir mal, dass alle Beteiligten rechtzeitig die Krallen einziehen. [Der Tagesspiegel, 30.04.2016]
Den bleibenden, großen Widerspruch zwischen Wort und Tat […] hat […] sehr früh und drastisch [Außenminister Klaus] Kinkels Visite in Peking [im Jahr 1992] klargemacht. Er habe die Krallen eingezogen und die Dissidenten vergessen, hieß es hinterher. [Die Zeit, 23.07.1993]
Auf Hoyerswerda, wo der Rechtsstaat angesichts der rüden Randalierer schwächlich Kopf und Krallen einzog, folgten Honnef und Hünxe, Empfingen und Eisenhüttenstadt, Brühl und Brandenburg. [Die Zeit, 11.10.1991]
2.
Kralle (Gliederfüßer)
Kralle (Gliederfüßer)
(Steve Begin, CC BY-NC-SA 2.0)
Biologie bei Gliederfüßern   gebogenes, spitz zulaufendes Gebilde an den Extremitäten
Beispiele:
Bei der Mehrzahl der Pflanzen mit auffälligen Blüten besitzen die bunten Blütenblätter eine Oberfläche aus mikroskopisch winzigen Hügeln und Tälern. Bienen und Hummeln können sich mit ihren Krallen an dieser Oberfläche gut festhalten. [Welt am Sonntag, 17.05.2009]
Um auch in fließendem Wasser nicht von der Strömung weggerissen zu werden, wird der Faden [an dem die Fliegenlarve befestigt ist] mit einem Sekret an einem Stein festgeklebt. Am anderen Ende hält sich die Larve mit Krallen fest, die an ihrem Hinterleib sitzen. [Die Zeit, 12.12.2012]
Dass Honigbienen mit den Krallen ihrer Vorderfüße schmecken, ahnten Forscher bereits. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2014]
Bislang war nur bekannt, daß für den sicheren Halt von Spinnen an Wänden Adhäsionskräfte verantwortlich sind, die zwischen den Setae (= dünne Auswüchse an den Füßen) und den Molekülen der Oberfläche wirken. Eine weitere Haltehilfe sind kleine Krallen, die die Spinnen aber vor allem bei rauhen Oberflächen verwenden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2006]
Die Röhrenspinnen (Tubitelae) weben unter Steinen, in Ritzen, Rohrstengeln etc. Röhren von dichter Seide und zeichnen sich durch nur sechs Augen, einen walzigen, auf kurzen, aber starken Beinen ruhenden Körper und eine ein zähnige Vorklaue aus, die weiblichen Taster überdies durch eine ungezähnte Kralle. [Brehm, Alfred Edmund: Illustrirtes Thierleben. Bd. 6. Hildburghausen 1869]
3.
Kralle (Hand)
Kralle (Hand)
(Breve Storia del Cinema, CC0)
bildlich, umgangssprachlich (unansehnliche, abstoßende, häufig verkrümmte (2), knorrige (1 a)) Hand
Beispiele:
Halb erfroren kehrt der alte Brandner Kaspar von einer Bergwanderung heim. Es hat Unwetter und Schnee gegeben, seine Hände sind zu gefühllosen Krallen verkrümmt, an den bloßen Füßen hat er Erfrierungen. [Südkurier, 06.08.2012]
Gerade als Niklas den wendigen Vampir packen wollte, sprang dieser einfach nach oben, vergrub seine Krallen in der Mauer und kletterte die Hauswand hinauf. [Jagd – Lagerfeuergeschichten, 09.11.2011, aufgerufen am 01.09.2020]
Nimm deine dreckigen Krallen weg!! [Pinnas Pandere, 01.08.2010, aufgerufen am 31.08.2020]
Eine fahle Schöne mit spitzen Krallen wird [in dem Film »Vampira«] über einen Weiher gerudert, um sich im Feuer mit dem Satan zu vermählen[…]. [Der Spiegel, 06.12.1971]
Das Gesicht meines Vaters war […] zornig, voller Blut, aber der Großvater, dessen Finger wie eine weiße Kralle meines Vaters Arm umklammerten, lächelte sein maskenhaftes Lächeln. [Rilke, Rainer Maria: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Prosa 1906 bis 1926. Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1966 [1910], S. 709]
salopp
Phrasem:
auf die Kralle (= (zum unmittelbaren Verzehr) in die Hand) (= unbürokratisch, an Ort und Stelle)
Beispiele:
Ich zahlte vor der Gaststättentür für einen Campingplatz günstige 12 Euro bar auf die Kralle ohne Quittung und ohne Anmeldeformalitäten. [Geht es etwa weiter???, 15.09.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
[…] eine Plasmaspende dauert nur rund 45 Minuten und die Vergütung in Höhe von 25 Euro gibt es anschließend bar auf die Kralle. [Die 10 beliebtesten Studentenjobs in Innsbruck, 25.07.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Schnell rein in die [Eishockey-]Halle, sich ein Bier auf die Kralle geben lassen und dann geht die wilde Luzi auch schon ab …[…] Denkste. Das Spiel plätschert so vor sich hin. [03.01.2014 Bietigheim Steelers – Rosenheim Starbulls, 17.04.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Die nette Friseurin aus der Nachbarschaft mit 3,14 Euro Stundenlohn wird […] ohnehin schon aufstocken müssen, […] wahrscheinlich mit ein paar Euro schwarz auf die Kralle. So funktioniert Marktwirtschaft. Armut schafft Schwarzmärkte. [Haarige Thesen zu haarigen Fragen!, 26.04.2013, aufgerufen am 31.08.2020]
Ich hüpfe jetzt gleich zu unserer Werbeagentur – da gibt es heute ein »Glühweingewitter«, worauf ich mich schon sehr freue! Eine schöne Bratwurst auf die Kralle und anstoßen mit den netten Kollegen, die man [im Trubel des Arbeitsalltags] selten sieht[…]! [Gewinner 14. Türchen, 14.12.2012, aufgerufen am 01.09.2020]
4.
übertragen (aufgezwungene, peinigende o. ä.) Macht, Gewalt über etw., jmdn.
Beispiele:
er wird das nicht mehr aus den, aus seinen Krallen lassen (= nicht mehr hergeben)WDG
der Tod, Schmerz, die Angst ließ ihn nicht mehr aus den Krallen (= verließ ihn nicht mehr)WDG
jmdn. aus den Krallen (= der Gewalt) des Feindes, der Geheimpolizei befreienWDG
Liebe Gabriele, hat die Sommerhitze dich aus ihren Krallen gelassen? [Funkes Schweinestall – Funke’s Pigsty, 26.06.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Vor 66 Jahren wurde mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht ein größenwahnsinniges Deutschland vom Nationalsozialismus und aus den Krallen des Krieges befreit[…]. [Thüringer Allgemeine, 07.05.2011]
Der Winter lässt uns nicht aus seinen eisigen Krallen: kaum überwindbare Schneeberge am Straßenrand, an Mondlandschaften erinnernde Eisflächen auf Nebenstraßen, Fußwege, die noch immer nicht […] passierbar gemacht wurden. [Schweriner Volkszeitung, 06.02.2010]
Du japst kläglich auf dem Laufband, hängst schwitzend in einer Ruderboot‑Attrappe und jammerst hundserbärmlich in den Krallen diverser Folterinstrumente. Waren früher Schankwirtschaften dein zweites Zuhause, verbringst du die Freizeit nun im Fitnesscenter. [Hamburger Abendblatt, 08.10.2002]
im BildDer Umsatz steigt, die Erträge auch, die Kunden bestellen wieder – die Pandemie […], sie scheint langsam ihre Krallen aus dem Fleisch der Unternehmen zu ziehen. [Mittelbayerische, 04.08.2021]
Phrasem:
in die Krallen kriegen, bekommen (= zu fassen bekommen, (einer Person, Sache) habhaft werden) (= in seine Gewalt, unter seine Kontrolle bekommen)
Beispiele:
Die Rechtspopulisten dürfen unser Land nicht in ihre schmierigen Krallen kriegen. [ALTERNATIV BEKLOPPT?, 25.01.2017, aufgerufen am 20.08.2020]
Scheißegal, was wir dann machen, zuerst müssen wir Irene in die Krallen bekommen. […] [Supernatural – Hilfegesuch, 23.04.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Mit einer heftigen Armbewegung versucht er [der heilige Petrus] ihn [vom Petersberg bei Flintsbach am Inn] zu verscheuchen: »Vade retro Satanas [sic!, Satana]!« Doch so leicht lässt sich der Leibhaftige nicht von seinem heimtückischen Vorhaben abbringen, den Berg in seine Krallen zu bekommen. Es kommt zum Showdown. Der Böse und der Heilige ringen auf dem zerklüfteten Felsen miteinander. [Petersberg im Inntal – die Mönche vom Madron, 02.11.2013, aufgerufen am 31.08.2020]
Die falschen Leute haben den Fußball[-Sportbetrieb] in ihre Krallen bekommen. [»Früher war eigentlich viel mehr los«, 06.03.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
Die eigentliche Absicht der Lehrerin ist es, diese […] Schülerin in die Krallen zu kriegen und zu formen. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2007]
5.
Technik meist spitz zulaufendes, gebogenes Gerät bzw. Element (einer technischen Vorrichtung)
Beispiele:
Dort halten die Krallen einer schweren Baumverpflanzungsmaschine einen rund 25 Jahre alten und etwa sechs Meter hohen Baum samt Wurzeln in die Höhe. [Thüringer Allgemeine, 14.06.2017]
Aber der Roboter ist schwerer und größer, bewegt sich wie eine Raupe vorwärts, hat links einen Pistolenarm mit Farbpatronen und eine Hand mit Kralle. [Die Zeit, 06.10.2017 (online)]
Derzeit sind Spezialmaschinen am Deich im Einsatz, um einen Grasteppich nach dem anderen aus dem Boden zu heben. Dabei schiebt sich eine Kralle von unten in das Erdreich und von oben wird die zu rettende Erdschicht ausgestochen. [Landshuter Zeitung, 08.03.2016]
a)
spezieller Element zum Fixieren, Befestigen
Beispiele:
Schraubkralle auf die Klingenspitze des Schraubendrehers schieben[,] bis das Klingenprofil aus der Gummi‑Klingenaufnahme heraustritt. Schraube auf die Klingenspitze stecken, in der Kralle fixieren. [Und so funktioniert die Schraubkralle, 2018, aufgerufen am 27.10.2021]
Jetzt ist es an der Zeit, das erste Deckenprofil zu montieren. Dazu wird das Paneel so angehalten, dass dieses gut an allen bereits montierten Krallen anliegt. Dabei kann es hilfreich sein, das Paneel mit einem Stück Karton bzw. einem Keil gegen die Krallen zu drücken. [Deckenpaneele verlegen, 06.07.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Danach wird eine lose Feder eingesetzt und es kann ein weiteres Paneel angebracht und mit Krallen befestigt werden. [Deckenpaneelen verlegen: So werden sie richtig angebracht, 27.01.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
b)
Gartenbau Gartengerät zum Auflockern des Erdreichs und zum Entfernen von Unkraut
siehe auch Grubber
Beispiele:
Die Kralle fasst die Pflanze an der Wurzel und zieht sie komplett aus der Erde. [Rhein-Zeitung, 18.11.2013]
Es gibt […] Hersteller, die auf 5 Zinken setzen, wobei der mittlere Zinken spitzer und länger ist. Dadurch, dass dieser Zinken herausragt, lässt er sich als Zentrum im Boden fixieren und die Kralle kann darum herum geführt werden. [So] […] kann das Unkraut besser entfernt werden. [Gartenkralle oder Grabegabel – oder beides?, 23.03.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
[…] zu allen anderen Jahreszeiten lässt sich die Kralle verwenden, wenn es gilt[,] hervorragende Wachstumsbedingungen herzustellen oder auch unerwünschtes Unkraut zu entfernen. [Gartenkralle oder Grabegabel – oder beides?, 23.03.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Vorrangig haben wir ja in Berlin und Brandenburg den leichten märkischen Sandboden, der nicht gerade geeignet ist, Feuchtigkeit zu halten. Wer es sich finanziell erlauben kann, […] sollte Stauden, Gehölze, Blumen‑ und Gemüsebeete jeden Abend gießen, […] nach Möglichkeit am nächsten Morgen gleich noch einmal. Danach muss aber die Bodenoberfläche mit einer Harke oder Kralle etwas gelockert werden. [Berliner Zeitung, 06.08.1999]
c)
Kralle (Radkralle)
Kralle (Radkralle)
(Stromcarlson, CC0)
Kfz-Technik (an einem Fahrzeug anzubringende) Vorrichtung, die durch das Blockieren eines der Räder verhindern soll, dass das Fahrzeug vom Ort entfernt, weggefahren (2) wird
Beispiele:
Falschparker in der Innenstadt von Amsterdam müssen künftig keine Radkrallen mehr fürchten. Denn die Krallen am Rad, die das Wegfahren verhindern, werden am 1. Januar 2009 abgeschafft. Für das Entfernen der Kralle bezahlten betroffene Autofahrer bisher mindestens 103 Euro. [Schweriner Volkszeitung, 27.09.2008]
Die Polizei warnt, dass […] Systeme mit Computertechnik leicht zu überwinden seien und appelliert an die Motorradbesitzer, ihre Maschinen auf konventionelle Weise mit Lenkradschlössern, Krallen oder ähnlichem vor Diebstahl zu schützen. [Aachener Zeitung, 31.05.2018]
Angelegt werden die Krallen von den zwei Vollzugsbeamten (Gerichtsvollzieher) des Finanzamtes, die somit den sprichwörtlichen Kuckuck anbringen. Ist ein Anlegen der Kralle nicht möglich, da das Fahrzeug an einem nicht zulässigen Standort geparkt ist, besteht auch die Möglichkeit, den Wagen auf Kosten des Schuldners von einem privaten Unternehmen abschleppen zu lassen. [Leipziger Volkszeitung, 09.06.2005]
Mit der Falschparkern längst bekannten Kralle geht Hamburg künftig gegen Steuersünder vor. Anhand der Autonummer werden säumige Kfz‑Steuerzahler ermittelt. Nach Anbringen der Kralle bleiben ihnen drei Tage, um zu bezahlen. [Thüringer Allgemeine, 21.01.2003]
Die Berliner Polizei will auch bei Falschparkern nichts von der Kralle wissen. […] »Im Fall einer konkreten Verkehrsgefahr ist […] das Umsetzen eines Autos das allein geeignete Mittel, um den Gefahrenzustand schnell zu beseitigen. In solchen Situationen bewirken Krallen nur eine Verlängerung der Gefahr, und dies ist rechtlich nicht vertretbar.« [Berliner Zeitung, 27.07.1995]
d)
Kralle (Parkkralle)
Kralle (Parkkralle)
(Stefan Didam – Schmallenberg, GNU FDL)
Kfz-Technik (Element einer) Vorrichtung zum Blockieren des Lenkrads als Schutzmaßnahme gegen Diebstahl
Beispiele:
Neben der elektronischen Wegfahrsperre sei vor allem eine an drei Punkten am Lenkrad befestigte Kralle ein wirkungsvoller Diebstahlschutz. [Leipziger Volkszeitung, 19.08.1999]
Der lange, durchgehende Metallstab hat an einem Ende eine Kralle, die fest mit dem Lenkrad verbunden wird. Die zweite Kralle wird mit dem Schließsystem diametral gegenüber am Lenkrad befestigt – wobei der Stab an diesem Ende weit herausragt. Dadurch ist das Drehen oder Einschlagen des Lenkrads laut TÜV nur begrenzt möglich. Eine andere Variante der Lenkradkralle verbindet das Lenkrad mit dem Bremspedal. [Schweriner Volkszeitung, 24.01.2009]
Soweit die Beklagte meint, eine grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles liege darin, dass der Kläger nach Feststellen der Manipulationen am Zündschloss weitere Sicherungsmaßnahmen unterlassen hat, wie z. B. das Abstellen des Fahrzeugs in einer Garage oder das Anbringen einer Kralle am Lenkrad, teilt der Senat diese Auffassung nicht. [OLG Oldenburg, 5 U 153/09, 2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Das Auto ist schon ziemlich alt. […] Trotzdem schließt er es jeden Abend sorgfältig ab, läßt keine Wertgegenstände im Innenraum und befestigt die Kralle zwischen Lenkrad und Bremspedal. [Berliner Zeitung, 03.04.1996]
6.
Kralle (Folterinstrument)
Kralle (Folterinstrument)
(Flominator, GNU FDL)
selten, historisch Folterinstrument
Beispiele:
Es gab speziell‑spezifische Folterinstrumente gegen die Frauen, z. B. die […] »Brustkrallen«, die die Brüste zerfleischten; andere Krallen, die, rot glühend gemacht, »lediglich« einen »Biss« auf den Brüsten unverheirateter Mütter verursachten, während ihre Kinder zu Füßen der Mutter lagen und mit deren Blut bespritzt wurden. [Die grausamen Foltermethoden der christlichen Kirche, 14.12.2011, aufgerufen am 01.09.2020]
Spanischer Kitzler […][:] Bei dieser Foltermethode hängte man das Opfer kopfüber an ein Seil und kratze ihm mit einer Kralle immer wieder Haut vom Körper. [Die Foltermethoden des Mittelalters, 09.10.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Er wurde zur Zeit des heidnischen Römischen Reichs gegeißelt und auf der Folter gepeinigt, er wurde über glühende Kohlen auf einen Rost gelegt, mit eisernen Krallen zerfleischt, mit glühenden Platten versengt und dann wieder in den Kerker geführt, dessen Boden mit spitzen Scherben bestreut war. [Worte zum Evangelium des I. Fastensonntags (Mt 4,1–11), 09.03.2014, aufgerufen am 31.08.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kralle · krallen
Kralle f. ‘gebogener Zehennagel bei Tieren’, seit dem 16. Jh. (in unterschiedlichen Formen wie Kral, Krale, Gralle, Krelle) bezeugt, doch wohl älter, vgl. mhd. erkrellen ‘mit den Krallen packen, ergreifen’ und vereinzeltes ahd. kral m. ‘Haken’ (10. Jh.). Wohl im Sinne von ‘Gekrümmtes’ zu der unter krauen, krumm (s. d.) genannten Wurzel ie. *ger- ‘drehen, winden’ gehörig. krallen Vb. ‘mit den Krallen ergreifen’, reflexiv ‘sich festhalten’ (17. Jh.); vgl. frühnhd. krellen sowie mhd. erkrellen (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Greifhand  ●  Hand  Hauptform · Flosse  ugs., fig. · Kralle  ugs., fig. · Pfote  derb · Pranke  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Anatomie
Synonymgruppe
Fingernagel · Kralle · Nagel
Oberbegriffe
Computer
Synonymgruppe
Klammergriff · Kralle  ●  Affengriff  scherzhaft-ironisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kralle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kralle‹.

Zitationshilfe
„Kralle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kralle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kral
Krakowiak
Krakelüre
Krakelschrift
Krakelfuß
Krallenaffe
Krallenfrosch
Krallenspur
Kram
Krambambuli