Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Krampfzustand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krampfzustand(e)s · Nominativ Plural: Krampfzustände
Worttrennung Krampf-zu-stand
Wortzerlegung Krampf Zustand

Verwendungsbeispiele für ›Krampfzustand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch spastisch, das heißt unkontrollierbaren Krampfzuständen unterworfen, verläuft sie auch fortan. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.1996]
Andreas war bei meinen Worten wie in einem Krampfzustand zusammengezuckt. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 258]
Jedoch erzeugt das psychosomatische, oft erschreckend zerrüttende asketische Training der mystischen Techniken analoge Krampfzustände des Hirns mit den entsprechenden Erlebnissen. [Philipp, W.: Unio mystica. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 33378]
Dieser Krampfzustand ist nicht vorauszuberechnen, in Hinblick auf Dauer und Schweregrad. [konkret, 1982]
Ähnliche Erscheinungen mit Krampfzuständen treten auch an den Darmarterien auf. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Zitationshilfe
„Krampfzustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krampfzustand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krampfleiden
Krampfhusten
Krampfhenne
Krampfer
Krampfanfall
Krampus
Krampuslauf
Krams
Kramwaren
Kran