Krams, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krams · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [kʀaːms]
Grundform Kram
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich
Synonym zu Kram
Beispiel:
Ich mag keinen Krams, daher werden Papierstapel regelmäßig ausgemistet, Uninotizen komprimiert, Kleidung verkauft und nutzloses Zeug gar nicht erst ins Haus gebracht. [So little time:Lies weiter!, 19.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Gerümpel · Klüngel · Kram  ●  (wertloses) Zeug  Hauptform · Klumpert  österr. · Driss  ugs., kölsch · Firlefanz  ugs. · Gedöns  ugs., norddeutsch · Gelumpe  ugs. · Geraffel  ugs. · Gesumsel  ugs. · Glump  ugs., mitteldeutsch, süddt., bayr. · Glumpert  ugs., bayr., österr. · Graffel  ugs., österr., bayr. · Grusch  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch, variabel · Kladderadatsch  ugs. · Klimbim  ugs. · Krams  ugs., norddeutsch, abwertend · Kramuri  ugs., österr. · Krempel  ugs., Hauptform · Krimskrams  ugs. · Krusch(t)  ugs. · Müll  derb · Nippes  ugs. · Plunder  ugs. · Plörren  ugs., ruhrdt. · Pröddel  ugs. · Ramsch  ugs. · Schlonz  ugs., abwertend · Schnickschnack  ugs. · Schnullifax  ugs. · Schrott  derb, abwertend · Stuff  ugs., engl. · Tand  geh., veraltet · Tinnef  ugs. · Trödel  ugs. · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch · Zeugs  ugs., abwertend · Zinnober  ugs.
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Assoziationen
Zitationshilfe
„Krams“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krams>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krampuslauf
Krampus
Krampfzustand
krampfstillend
krampflösend
Kramwaren
Kran
kranbar
Kranbühne
Kraneberger