Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Krankenfahrstuhl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krankenfahrstuhl(e)s · Nominativ Plural: Krankenfahrstühle
Worttrennung Kran-ken-fahr-stuhl
Wortzerlegung Kranke Fahrstuhl

Thesaurus

Synonymgruppe
Rollstuhl  ●  Krankenfahrstuhl  fachspr. · Rolli  ugs.
Assoziationen
  • Gehwagen · Rollator  ●  Rentnerporsche  ugs. · Rolli  ugs. · Wägelchen  ugs. · Zwiebelporsche  ugs., ironisch

Typische Verbindungen zu ›Krankenfahrstuhl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankenfahrstuhl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Krankenfahrstuhl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erstmals haben jetzt jedoch zwei Gerichte "Petra" als ordentlichen Krankenfahrstuhl akzeptiert. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2001]
Er selbst fährt übrigens keinen Krankenfahrstuhl, sondern eines der Elektromobile, das sein Unternehmen auch anbietet, 100 Kilometer pro Stunde schnell. [Die Welt, 01.02.2000]
Doch das Vehikel mit der Typenbezeichnung A 160 will ernst genommen werden, es ist laut amtlicher Bescheinigung ein Krankenfahrstuhl. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1999]
So wurde ein juristisches Staatsexamen lediglich mit "ausreichend" ausgestellt, ein Führerschein berechtigte zur Benutzung von Krankenfahrstühlen. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1997]
Vechta – Ein leicht zerstreuter Professor ist am Freitag mit seinem Krankenfahrstuhl in der Nähe von Herne auf die Autobahn gefahren. [Die Welt, 19.11.2005]
Zitationshilfe
„Krankenfahrstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankenfahrstuhl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankendiät
Krankenbrei
Krankenblatt
Krankenbett
Krankenbesuch
Krankengeld
Krankengeschichte
Krankengut
Krankengymnast
Krankengymnastik