Krankenhausbehandlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKran-ken-haus-be-hand-lung
WortzerlegungKrankenhausBehandlung
eWDG, 1969

Bedeutung

stationäre Behandlung im Krankenhaus, in einer Klinik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arznei Arzneimittel Ausgabe Behandlung Fahrtkosten Hilfsmittel Kasse Kosten Krankenkasse Kur Medikament Versicherte Zahnersatz Zuzahlung ausgeben notwendig stationär teuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankenhausbehandlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ausgaben für Krankenhausbehandlung stiegen um etwa 148 Millionen Euro.
Bild, 05.07.2003
Es würde sich nicht nur die Krankenhausbehandlung verlängern und verteuern.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1996
Weil sie die Krankenhausbehandlung für die schwangere Mutter nicht bezahlen kann, stirbt die Frau fast.
Die Zeit, 16.02.2013 (online)
Er ließ sich aber, auch von Pickshaus, zu einer Krankenhausbehandlung überreden.
Der Spiegel, 25.04.1988
Zuzahlen müssen die Patienten bei der Krankenhausbehandlung während der ersten 14 Tage, bei den Fahrtkosten zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.
o. A. [hg]: Selbstbeteiligung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Krankenhausbehandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankenhausbehandlung>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankenhausaufenthalt
Krankenhausarzt
Krankenhaus
Krankengymnastin
Krankengymnastik
Krankenhausbett
Krankenhauseinweisung
Krankenhausfinanzierung
Krankenhausgesellschaft
Krankenhauskost