Krankenhausbett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Krankenhausbett(e)s · Nominativ Plural: Krankenhausbetten
Aussprache [ˈkʀaŋkn̩haʊ̯sˌbɛt]
Worttrennung Kran-ken-haus-bett
Wortzerlegung KrankenhausBett
Rechtschreibregeln § 45 (2)
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

Krankenhausbett
Krankenhausbett
(Tangopaso, CC0)
1.
Bett (1 a) für einen Patienten in einem Krankenhaus
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: in einem Krankenhausbett liegen
Beispiele:
Wer im Krankenhausbett liegt und auf Hilfe angewiesen ist, weiß die Arbeit von Schwestern und Pflegern besonders zu schätzen. [Mittelbayerische, 25.06.2015]
Eine weitere Investition, die den Patienten, aber auch dem Pflegepersonal zugute kommt, sind neue elektrische Krankenhausbetten. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 14.02.2019]
[Die Patientin] Franziska erholte sich den zehnten Tag im Krankenhausbett, als sie plötzlich den Arm nicht mehr anheben konnte. [Die Welt, 05.04.2019]
Er habe plötzlich beim Autofahren »ein komisches Gefühl« gehabt, […] [sagte der Patient] Jean‑Dominique B[…] seiner Therapeutin, die an seinem Krankenhausbett saß, als er zwei Wochen nach einem Gehirnschlag aus dem Koma erwachte. [Spiegel, 07.04.2008 (online)]
Er [der Patient] hat den Kopfteil seines Krankenhausbettes aufgestellt und es sich bequem gemacht. [Die Zeit, 27.11.2007, Nr. 48]
2.
metonymisch verfügbarer Platz, Kapazität zur stationären Behandlung von Patienten in einem Krankenhaus
Grammatik: meist im Plural
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: teure, überflüssige Krankenhausbetten; Krankenhausbetten abbauen (= die Anzahl der Krankenhausbetten reduzieren)
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Bedarf an Krankenhausbetten; auf ein Krankenhausbett warten
als Genitivattribut: die Reduzierung der Krankenhausbetten
Beispiele:
Im Unterschied zu anderen Ländern hat Deutschland vergleichsweise viele Krankenhausbetten für mögliche Corona‑Kranke, trotzdem könnten die Kliniken schon bald an Grenzen stoßen. [Bis wann reichen die Krankenhausbetten?, 13.03.2020, aufgerufen am 26.03.2020]
Laut der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gibt es in keinem Land der EU so viele Krankenhausbetten pro Einwohner wie in der Bundesrepublik. [Die Welt, 03.01.2019]
Zurzeit gibt es in Deutschland rund 500.000 Krankenhausbetten für die rund 81 Mio. Einwohner. [Bild, 06.10.2015]
Gesetzlich Versicherte müssen oft lange auf Arzttermine oder ein Krankenhausbett warten, da sich die Verantwortlichen offenbar bei der Bedarfsschätzung verkalkuliert haben. [Neue Zürcher Zeitung, 13.09.2014]
Der »Bayerische Pandemieplan« sieht 54.000 zusätzliche Krankenhausbetten vor, wobei über Einzelheiten in den kommenden Wochen entschieden wird. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2006]

Typische Verbindungen zu ›Krankenhausbett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankenhausbett‹.

Zitationshilfe
„Krankenhausbett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankenhausbett>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankenhausbehandlung
Krankenhausaufenthalt
Krankenhausarzt
Krankenhaus
Krankengymnastin
Krankenhauseinweisung
Krankenhausfinanzierung
Krankenhausgesellschaft
Krankenhauskeim
Krankenhauskost