Krankenhausfinanzierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Krankenhausfinanzierung · Nominativ Plural: Krankenhausfinanzierungen
WorttrennungKran-ken-haus-fi-nan-zie-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einführung Fallpauschale Krankenkasse Neuordnung Neuregelung Reform Umstellung dual monistisch sogenannt Änderung Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankenhausfinanzierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings hat mit der 2004 in Gang gesetzten Reform der Krankenhausfinanzierung eine Veränderung eingesetzt.
Die Welt, 29.11.2005
Die Reform der Krankenhausfinanzierung scheitert ja nie an den Argumenten, sondern an der Politik.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1999
Verzichten will die Regierung auch auf die umstrittene Reform der Krankenhausfinanzierung.
Der Tagesspiegel, 30.11.1999
In einem Nebensatz findet sich eine Absage an die bisherige Krankenhausfinanzierung - damit können die Bundesländer aus der Verantwortung für die Finanzierung entlassen werden.
konkret, 2000 [1998]
Die SPD will weiter versuchen, die umstrittene Reform der Krankenhausfinanzierung sowie das Globalbudget für das Gesundheitswesen durchzusetzen.
Bild, 21.12.1999
Zitationshilfe
„Krankenhausfinanzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankenhausfinanzierung>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankenhauseinweisung
Krankenhausbett
Krankenhausbehandlung
Krankenhausaufenthalt
Krankenhausarzt
Krankenhausgesellschaft
Krankenhauskost
Krankenhauskosten
Krankenhausplan
Krankenhausplanung