Krankenpfleger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Krankenpflegers · Nominativ Plural: Krankenpfleger
Aussprache 
Worttrennung Kran-ken-pfle-ger
Wortzerlegung KrankePfleger
eWDG

Bedeutung

Fachmann für die Krankenpflege (im Krankenhaus)

Thesaurus

Synonymgruppe
Krankenpfleger · ↗Krankenwärter · ↗Sanitäter  ●  ↗Sani  ugs. · Sanitöter  ugs., scherzhaft
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Krankenpfleger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankenpfleger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Krankenpfleger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeutet für den ehemaligen Krankenpfleger, dass er selbst bei guter Führung nicht vorzeitig nach 15 Jahren aus der Haft entlassen werden kann.
Die Zeit, 20.11.2006, Nr. 47
Der Autor war - wie sein Alter Ego im Buch - Krankenpfleger gewesen in den Lagern.
Der Tagesspiegel, 20.07.2001
Von Tag zu Tag wartete man auf Schwestern und Krankenpfleger aus den nichtbetroffenen Gebieten der Bundesrepublik.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 52
Ein Krankenpfleger oder Arzt hielt eine Infusionsflasche in die Höhe.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 303
Der Krankenpfleger darf niemals versuchen, einem Geisteskranken seine Wahnideen ausreden zu wollen.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 204
Zitationshilfe
„Krankenpfleger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankenpfleger>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankenpflegeorden
Krankenpflege
Krankenlager
Krankenkurve
Krankenkost
Krankenpflegerin
Krankenrapport
Krankenrevier
Krankensaal
Krankensalbung