Krankheitsverlauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKrank-heits-ver-lauf
WortzerlegungKrankheitVerlauf
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
ein komplizierter Krankheitsverlauf
den Krankheitsverlauf verfolgen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beobachtung Besonderheit Einfluß Komplikation Patient Prognose Sklerose Symptom Zeitgeschichte akut aufhalten beeinflussen beobachten beschleunigen bremsen dramatisch günstig individuell mild mildern schwer stoppen typisch tödlich unterschiedlich untersuchen vergleichen verkürzen verlangsamen verzögern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Krankheitsverlauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb ist es wichtig, die Patienten möglichst früh zu erwischen, im Krankheitsverlauf.
Der Tagesspiegel, 28.06.2004
Danach beginnt der in achtzig von hundert Fällen tödliche Krankheitsverlauf.
Die Zeit, 05.02.1998, Nr. 7
Sie lösen nicht nur sehr schwere, sondern auch leichte Krankheitsverläufe aus.
o. A. [hg]: Legionärskrankheit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Der Krankheitsverlauf ist kürzer und zeigt weniger schlimme Ausweitungen als der Typhus.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 336
Eine Impfung bietet zwar erst nach 14 Tagen Schutz und kann eine Ansteckung auch nicht immer verhindern, mildert den Krankheitsverlauf jedoch ab.
o. A. [bk]: Shanghai-Grippe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Krankheitsverlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krankheitsverlauf>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Krankheitsursache
Krankheitsüberträger
Krankheitstag
Krankheitssymptom
Krankheitsrisiko
Krankheitszeichen
Krankheitszustand
kranklachen
kränklich
Kränklichkeit