Kratzen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Krat-zen (computergeneriert)
Grundform kratzen
Wortbildung  mit ›Kratzen‹ als Letztglied: ↗Halskratzen

Thesaurus

Synonymgruppe
Kratzen · Schaben · Scharren

Typische Verbindungen zu ›Kratzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kratzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kratzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1961 benutzt er die Technik des Kratzens in die noch frische Farbe.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16493
Allein das Beobachten des Kratzens aktiviere Regionen des Gehirns, die auch bei der Tätigkeit selbst eingeschaltet sind.
Die Zeit, 13.11.2012 (online)
Wegen des nächtlichen Kratzens leidet die ganze Familie unter Schlafdefizit.
Der Tagesspiegel, 17.08.2003
Er nimmt das Rasiermesser und schabt den Nacken aus, das Geräusch des Kratzens macht mich ganz sentimental.
Die Welt, 18.07.2003
Zitationshilfe
„Kratzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kratzen>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kratzeisen
Kratze
Kratzdistel
Krätzchen
Kratzbürstigkeit
Krätzer
Kratzerförderer
kratzfest
Kratzfuß
krätzig