Kreditausfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kreditausfall(e)s · Nominativ Plural: Kreditausfälle
WorttrennungKre-dit-aus-fall
WortzerlegungKredit1Ausfall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschreibung Bank Firmenkundengeschäft Managementfehler Milliardenhöhe Risiko Risikovorsorge Rückstellung Vorsorge Wahrscheinlichkeit Wertberichtigung Wertminderung absichern aufstocken befürchten belasten beschränkt drohend erheblich etwaig eventuell hoch massiv möglich nennenswert steigend teilweise unerwartet verzeichnen werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreditausfall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit übernimmt die Bank das Risiko von Kreditausfällen wieder selbst.
Die Zeit, 07.01.2013 (online)
Ziel ist es, die Zahl der Kreditausfälle auf diese Weise zu senken.
Die Welt, 28.01.2000
Das lähmt die Wirtschaft, sorgt für neue Pleiten, damit wieder für Kreditausfälle.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2002
Im laufenden Jahr seien aber keine größeren Kreditausfälle zu verzeichnen gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1998
Außerdem soll den Banken des Landes geholfen werden, die wegen Kreditausfällen in Probleme geraten sind.
Der Tagesspiegel, 27.03.1998
Zitationshilfe
„Kreditausfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreditausfall>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreditauftrag
Kreditaufnahme
kreditär
Kreditantrag
Kreditanstalt
Kreditausschuss
Kreditausweitung
Kreditbank
Kreditbedarf
Kreditbedingung