Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Krehl

Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

kurzstielige Hacke mit sehr dünnem und scharfem Blatt zum Ausdünnen von Rüben

Verwendungsbeispiele für ›Krehl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Höchstens drei Minuten wollte Krehl sprechen, sie macht es noch kürzer. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1999]
Krehl sprach von einem Ergebnis, mit dem sie nicht gerechnet habe. [Die Welt, 28.06.2004]
Krehl wurde aus Mangel an Alternativen gewählt, blieb aber blass. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.2004]
Er bot ihr den Posten an, Krehl ging neugierig nach Brüssel. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999]
Die nervös wirkende designierte Parteichefin Krehl aber will retten, was zu retten ist. [Der Tagesspiegel, 29.10.1999]
Zitationshilfe
„Krehl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Krehl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kredo
Kreditzusage
Kreditzins
Kreditwürdigkeit
Kreditwirtschaft
Kreide
Kreide fressen
Kreideberg
Kreidefelsen
Kreideformation