Kreislauferkrankung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kreislauferkrankung · Nominativ Plural: Kreislauferkrankungen
WorttrennungKreis-lauf-er-kran-kung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zunahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreislauferkrankung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar fordern Kreislauferkrankungen noch wesentlich mehr Opfer, doch altersbereinigt sinken hier die Todesraten seit 1970 viel deutlicher.
Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45
WER DÜNN auf die Welt kommt, dann aber aufgepäppelt wird, hat oft ein erhöhtes Risiko für Altersdiabetes und Kreislauferkrankungen.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1999
Kreislauferkrankungen verursachen mit 15 Prozent aller Leistungsausgaben die höchsten Kosten einer gesetzlichen Krankenversicherung.
Die Welt, 02.05.2003
Die Partikel können in die Lunge eindringen, Kreislauferkrankungen und Lungenkrebs verursachen.
Bild, 29.03.2005
Bislang zahlen die Krankenkassen jährlich rund 30 Milliarden Mark für die Folgen des Übergewichts, darunter Kreislauferkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck und Infarkte.
o. A.: Das war 1998. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Kreislauferkrankung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreislauferkrankung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreisläufer
Kreislauf
Kreiskulturhaus
Kreiskrankenhaus
Kreiskomitee
Kreislauffunktion
Kreislaufkollaps
Kreislaufmittel
Kreislaufproblem
Kreislaufschwäche