Kreislauferkrankung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kreislauferkrankung · Nominativ Plural: Kreislauferkrankungen
Worttrennung Kreis-lauf-er-kran-kung

Typische Verbindungen zu ›Kreislauferkrankung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreislauferkrankung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kreislauferkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar fordern Kreislauferkrankungen noch wesentlich mehr Opfer, doch altersbereinigt sinken hier die Todesraten seit 1970 viel deutlicher. [Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45]
WER DÜNN auf die Welt kommt, dann aber aufgepäppelt wird, hat oft ein erhöhtes Risiko für Altersdiabetes und Kreislauferkrankungen. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1999]
Zwei Kliniken dienen stationärer und ambulanter Therapie bei rheumatischen, neurologischen und Kreislauferkrankungen. [Der Tagesspiegel, 30.11.1997]
Im statistischen Durchschnitt starben 1994 jeden Tag 1177 Menschen an Kreislauferkrankungen. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.1995]
Auf diese Weise soll Qi Gong bei Stress, Kreislauferkrankungen, Rückenschmerzen und motorischen Störungen helfen. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2000]
Zitationshilfe
„Kreislauferkrankung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreislauferkrankung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreislauf
Kreiskulturhaus
Kreiskrankenhaus
Kreiskomitee
Kreisklasse
Kreislauffunktion
Kreislaufkollaps
Kreislaufmittel
Kreislaufproblem
Kreislaufschwäche