Kreisverkehr, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKreis-ver-kehr
WortzerlegungKreisVerkehr
eWDG, 1969

Bedeutung

kreisförmiger Verkehr nach bestimmten Verkehrsregeln auf großen Plätzen
Beispiel:
das Lastauto ordnete sich in den Kreisverkehr ein

Thesaurus

Synonymgruppe
Kreisverkehr · Kreisverkehrsplatz  ●  ↗Kreisel  ugs.
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ampeln Ausfahrt Autofahrer Einfahrt Einmündungen Fahren Insel Kreuzungen Mitte Mittelinsel Ortseingang Siegessäule Stern Straße Vorfahrt Wagen Zebrastreifen dreht einbog einfährt entschärft ersetzt ewigen gebauten mehrspurige regeln tosenden umgebaut zweispurigen übersah

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreisverkehr‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die versammelten Bürger stimmten jedoch einem Antrag zu, den Kreisverkehr in seiner bisherigen Form zu belassen.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2002
Ungefähr eine halbe Stunde später forderte der Kreisverkehr ein Opfer.
Die Zeit, 08.04.1966, Nr. 15
Auch beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr ist Fahrtrichtungszeichen zu geben.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 47
Eine bedingte Verbesserung der Verkehrseigenschaften einer N. mit mehreren Straßeneinmündungen bot die Einrichtung des Kreisverkehrs.
o. A.: Lexikon der Kunst - N. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 13430
Auf der Insel, um die der Kreisverkehr floß, waren Sandsäcke zu langen runden Wällen gestapelt.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 153
Zitationshilfe
„Kreisverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreisverkehr>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …