Kreuzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kreuzers · Nominativ Plural: Kreuzer
Aussprache 
Worttrennung Kreu-zer
Wortzerlegung kreuzen-er
Wortbildung  mit ›Kreuzer‹ als Erstglied: ↗Kreuzerdivision  ·  mit ›Kreuzer‹ als Letztglied: ↗Binnenkreuzer · ↗Flakkreuzer · ↗Hilfskreuzer · ↗Jollenkreuzer · ↗Kabinenkreuzer · ↗Panzerkreuzer · ↗Raketenkreuzer · ↗Rettungskreuzer · ↗Schlachtkreuzer · ↗Schärenkreuzer · ↗Seekreuzer · ↗Seenotkreuzer · ↗Straßenkreuzer · ↗Zollkreuzer
eWDG

Bedeutungen

1.
größeres gepanzertes Kriegsschiff von hoher Geschwindigkeit und großem Aktionsradius
Beispiel:
ein großer, schwerer Kreuzer
2.
Segeljacht oder Motorjacht für Kreuzfahrten auf Binnengewässern oder Meeren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kreuzen2 · Kreuzer1
kreuzen2 Vb. ‘hin und her (eigentlich kreuzähnlich) fahren, um Schiffe zu beobachten, zu kapern, im Zickzack gegen die Windrichtung ansegeln’ (1. Hälfte 17. Jh.), nach gleichbed. nl. kruisen (zu nl. kruis, s. ↗Kreuz) dt. Lautung angeglichen. Kreuzer1 m. ‘Schiff, das hin und her fahrend eine Küste schützt, den Gegner beobachtet’ (1. Hälfte 17. Jh.), dann ‘gepanzertes schnelles Kriegsschiff’ (19. Jh.), vgl. (jedoch erst 2. Hälfte 17. Jh. belegtes) nl. kruiser.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kreuzer [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kreuzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreuzer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch den kleinen Kreuzern blieb der Kampf mit überlegenen Gegnern nicht erspart, und auch sie kämpften bis zur letzten Granate.
Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51
Er nickte und trat hinein, sah das Bild mit dem Kreuzer und faltete beide Hände über dem Stock.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 92
Da ging der Kreuzer an uns vorbei, keine Gläser, keine Kanonen mehr auf uns gerichtet.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 142
Dunkel und drohend lag die Außenhaut des Schweren Kreuzers vor ihm.
Ewers, H.G. [d.i. Gehrmann, Horst]: Invasion der Schatten, Rastatt: Moewig 1982 [1970], S. 3
Der Kreuzer blieb mit einem Maschinenschaden mitten im Atlantik liegen.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 66
Zitationshilfe
„Kreuzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzer#1>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

Kreuzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kreuzers · Nominativ Plural: Kreuzer
Aussprache 
Worttrennung Kreu-zer (computergeneriert)
formal verwandt mit Kreuz
Wortbildung  mit ›Kreuzer‹ als Letztglied: ↗Glückskreuzer
eWDG

Bedeutung

historisch alte Münze mit einem aufgeprägten Kreuz, die vom 14. bis 19. Jahrhundert in Deutschland und Österreich verbreitet war
Beispiel:
Die Milch zum Frühstück für das Kind kostete der Heiterethei ihre letzten Kreuzer [ O. LudwigHeiterethei2,242]
bildlich
Beispiel:
saloppbehalte nur deine paar Kreuzer! (= das bisschen Geld, das du hast!)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kreuzer2 m. Bezeichnung einer (zuerst im 13. Jh. in Tirol geschlagenen) Scheidemünze mit einem Kreuz im Gepräge, mhd. kriuzære, kriuzer, zu mhd. kriuz(e) (s. ↗Kreuz).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kreuzer [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kreuzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kreuzer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verrechnet werden die Leistungen deshalb in "Kreuzern", die gesammelt werden können.
Die Welt, 16.08.2004
Auch den kleinen Kreuzern blieb der Kampf mit überlegenen Gegnern nicht erspart, und auch sie kämpften bis zur letzten Granate.
Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51
Manchmal erbettelte ich mir die paar Kreuzer von einer Schwester meiner Mutter.
Wohlmuth, Alois: Ein Schauspielerleben, Ungeschminkte Selbstschilderungen von Alois Wohlmuth. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 1279
Aber ich bin ihm diese zwanzig Kreuzer noch heute schuldig.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18212
Er nickte und trat hinein, sah das Bild mit dem Kreuzer und faltete beide Hände über dem Stock.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 92
Zitationshilfe
„Kreuzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzer#2>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kreuzen
kreuzelend
Kreuzehrlichkeit
kreuzehrlich
Kreuzecke
Kreuzerdivision
Kreuzerhöhung
Kreuzesbalken
Kreuzestod
Kreuzesweg