Kreuzbalken, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Kreuzesbalken · Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Kreuz-bal-ken ● Kreu-zes-bal-ken
Wortzerlegung KreuzBalken

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzbalken‹, ›Kreuzesbalken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er sich aufrichten wollte, stieß er mit dem Kopf gegen den Kreuzbalken, und ein Dorn der Krone bohrte sich in seine Stirn.
Die Zeit, 14.04.1949, Nr. 15
Eine Krähe flattert zu dem Kreuzesbalken seines linken Nachbarn und hackt nach dem Auge des Spötters.
Die Welt, 03.02.2004
Die Nordwand wurde mit massiven Balken abgestützt, die Fenster durch Kreuzbalken abgesichert.
Die Zeit, 11.02.1963, Nr. 06
Dass dieses Meisterwerk ein Geschenk war, weiß man übrigens dank eines kleinen handgeschriebenen Zettels, der hinter der INRI- Platte am Kreuzbalken verborgen war.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.2001
Die Kreuzesbalken aus Tannenholz haben die gewaltigen Ausmaße von 7,53 zu 6,08 Metern, der Korpus aus Pappelholz von 5,50 zu 5,45 Metern.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2003
Zitationshilfe
„Kreuzbalken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzbalken>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzerhöhung
Kreuzerdivision
Kreuzer
kreuzen
kreuzelend
Kreuzestod
Kreuzesweg
Kreuzeszeichen
Kreuzfahne
kreuzfahren