Kreuzzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Nebenform Kreuzeszeichen · Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Kreuz-zei-chen ● Kreu-zes-zei-chen
Wortzerlegung KreuzZeichen
eWDG

Bedeutung

gehoben
Beispiele:
Ter Haigasun aber machte das Kreuzzeichen über die Stirn der Jünglinge [ WerfelMusa Dagh539]
Unwillkürlich schlägt Pater Chaves zur Abwehr solcher entsetzlichen Vorstellung das Kreuzeszeichen über sich [ ZuchardtStunde100]

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzzeichen‹, ›Kreuzeszeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ging in ihre Zimmer und machte über jedem ein Kreuzzeichen.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1998
Dann schlugen sie ein Kreuzzeichen an der Stelle, wo ihre Hände das Bett berührt hatten, und küßten sie.
Bild, 14.02.1998
Neben ihr holte Dahlmann mit Weihwasser zu einem großen feierlichen Kreuzzeichen aus.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 109
Er machte das Kreuzzeichen über ihre Stirn und nickte Joachim zu.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 205
Daran schließt sich unmittelbar unter Gebet, Kreuzzeichen, Anhauchung die Wasserweihe als ein exorzistischer Akt.
Gensichen, H.-W.: Taufe. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 38756
Zitationshilfe
„Kreuzzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzzeichen>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzesweg
Kreuzestod
Kreuzesbalken
Kreuzerhöhung
Kreuzerdivision
Kreuzfahne
kreuzfahren
Kreuzfahrer
Kreuzfahrerlied
Kreuzfahrt