Kreuzprobe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kreuzprobe · Nominativ Plural: Kreuzproben
Worttrennung Kreuz-pro-be
Wortzerlegung  Kreuz Probe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

vor einer Blutübertragung durchgeführte Überprüfung der Verträglichkeit des Blutes von Spender und Empfänger

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzprobe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Medizinisch möglich wird eine Lebendspende, wenn die Blutgruppe stimmt und die sogenannte Kreuzprobe negativ ausfällt.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1998
Damit kann mit einer sogenannten Kreuzprobe die Verträglichkeit des Gewebes eines Spenders (zum Beispiel eines Unfallopfers) mit den Blutmerkmalen ermittelt werden.
o. A. [cu]: Eurotransplant. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Die bekanntesten G. waren Zweikampf, Feuerprobe, Wasserprobe, Probe des geweihten Bissens, Probe des heiligen Abendmahls, Kreuzprobe und Bahrrecht.
o. A.: G. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 31956
Zitationshilfe
„Kreuzprobe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzprobe>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzpolka
Kreuzpeilung
Kreuzotter
Kreuznimbus
Kreuzneun
Kreuzprodukt
Kreuzreim
Kreuzrippe
Kreuzrippengewölbe
Kreuzritter