Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kreuzreim, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kreuzreim(e)s · Nominativ Plural: Kreuzreime
Worttrennung Kreuz-reim
Wortzerlegung Kreuz Reim
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verslehre Reimform, bei der in einer Gruppe von vier Versen der erste mit dem dritten und der zweite mit dem vierten Vers reimt

Verwendungsbeispiele für ›Kreuzreim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das jiddische Original besteht aus fünfzehn Liedern mit fünfzehn jambischen Strophen mit Kreuzreimen. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.2004]
Menzels Paar‑ und Kreuzreime sind so einfach, daß ein Kind sie beim dritten Anhören der vorlesenden Mutter voraussprechen wird. [Die Zeit, 24.11.1961, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Kreuzreim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzreim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzreaktion
Kreuzprodukt
Kreuzprobe
Kreuzpolka
Kreuzpeilung
Kreuzrippe
Kreuzrippengewölbe
Kreuzritter
Kreuzschalter
Kreuzschiff