Kreuzungsverkehr, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKreu-zungs-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungKreuzungVerkehr
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
besonders im Kreuzungsverkehr passieren viele Unfälle
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die breite Kreuzungssituation wird aber komprimiert, die ausgesprochen große, nicht nutzbare Dreiecksinsel mitten im Kreuzungsverkehr vor den Propyläen wird dadurch viel kleiner.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1997
Bei der Ampel an der Baubergerstraße handle es sich obendrein nicht um eine Bedarfsampel, sondern eine Vollanlage zur Schaltung des gesamten Kreuzungsverkehrs.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1996
Rund 80 Prozent aller Fahrzeugunfälle haben ihre Ursache im Gegen- und Kreuzungsverkehr.
Die Zeit, 15.06.1979, Nr. 25
So entsteht die Illusion einer Autofahrt auf Landstraße oder Autobahn oder im dichten Stadtverkehr mit Gegen- und Kreuzungsverkehr, Radfahrern und Fußgängern, Staus und Seitenwind oder auch unerwartet auftretendem Glatteis.
Der Tagesspiegel, 04.10.2002
Zitationshilfe
„Kreuzungsverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kreuzungsverkehr>, abgerufen am 22.01.2018.

Weitere Informationen …