Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kriegerfriedhof, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kriegerfriedhof(e)s · Nominativ Plural: Kriegerfriedhöfe
Worttrennung Krie-ger-fried-hof
Wortzerlegung Krieger Friedhof
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

seltener Soldatenfriedhof

Typische Verbindungen zu ›Kriegerfriedhof‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegerfriedhof‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kriegerfriedhof‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder es handelt sich um Übergänge zu weiteren Welten, zum Beispiel zu einem Kriegerfriedhof mit unendlich vielen Kreuzen. [Der Tagesspiegel, 21.01.1999]
Hinter einem Stück Steilküste dehnt sich das weite Areal des amerikanischen Kriegerfriedhofs. [Die Zeit, 04.06.1971, Nr. 23]
Er liegt mit 260 deutschen Soldaten auf dem Kriegerfriedhof in Nazareth begraben. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004]
Daß ihr Mann sein Grab auf dem Kriegerfriedhof hat, ist für Anselms Mutter jedes Jahr wieder eine Demütigung. [Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 206]
Der zentrale Ort der patriotischen Erinnerung ist allerdings der Kriegerfriedhof von Arlington, ganz nahe bei Washington auf der anderen Seite des Flusses Potomac. [Die Welt, 31.05.1999]
Zitationshilfe
„Kriegerfriedhof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriegerfriedhof>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegerfaust
Kriegerdenkmal
Kriegerbund
Kriegeradel
Krieger
Kriegergrab
Kriegerhorde
Kriegerin
Kriegerkaste
Kriegerleben