Kriegerhorde

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKrie-ger-hor-de (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sind die verwegenen Schrittkombinationen der Legende nach keineswegs von vorzeitlichen Kriegerhorden überliefert.
Die Welt, 03.06.1999
Nie zuvor wirkten die herrschenden Affen in ihrer Physiognomie so echt, nie zauberten die Spezialeffekte so eindrucksvoll den Angriff einer äffischen Kriegerhorde.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2001
In einem alten Reisebericht aus Bulgarien ist zu lesen, daß irreguläre Kriegerhorden und Räuberbanden die Wälder durchstreiften und Reisende anfielen.
Bauer, Hans: Wenn einer eine Reise tat, Leipzig: Koehler & Amelang 1973, S. 87
Die ungeordneten Kriegerhorden, die Nachbarstämme zu überfallen pflegten und Frauen wie Vieh raubten, spielen in Afrika längst keine Rolle mehr.
Die Zeit, 17.06.1966, Nr. 25
Erstmals im 16. Jahrhundert v. Chr. fielen Kriegerhorden aus den Steppen Asiens mit pferdebespannten, zweirädrigen Streitwagen in die Bauernländer Mesopotamiens ein.
Die Zeit, 06.06.1975, Nr. 24
Zitationshilfe
„Kriegerhorde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriegerhorde>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegergrab
Kriegerfriedhof
Kriegerfaust
Kriegerdenkmal
Kriegerbund
kriegerisch
Kriegerkaste
Kriegerleben
Kriegertum
Kriegerverein