Kriegsgericht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKriegs-ge-richt (computergeneriert)
WortzerlegungKriegGericht2
eWDG, 1969

Bedeutung

Organ der militärischen Gerichtsbarkeit
Beispiele:
jmdn. vor ein Kriegsgericht stellen
vor ein Kriegsgericht kommen
ein Verfahren des Kriegsgerichts

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Angeklagte Division General Offizier Prozeß Richter Todesurteil Unrecht Urteil Verfahren aburteilen anklagen außerordentlich drohen französisch freisprechen ober sowjetisch stellen tagen verantworten verhängen verurteilen zusammentreten zuständig übergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegsgericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei bemerkenswert, daß man sich gehütet habe, das Gutachten des Obersten Kriegsgerichts zu veröffentlichen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Wir haben alle vor ein Kriegsgericht gehört, außer denen, die dabeigeblieben sind.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 212
Wenn er normal war, hätte ich ihn vor ein Kriegsgericht gestellt.
o. A.: Einhundertfünfundzwanzigster Tag. Donnerstag, 9. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19965
Sie hatten sich vor dem Kriegsgericht der ersten Division zu verantworten.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1908
Sie würden vor ein Kriegsgericht gestellt und wären für Ihr Leben geschändet.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 66
Zitationshilfe
„Kriegsgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriegsgericht>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegsgerät
Kriegsgeneration
Kriegsgegnerschaft
Kriegsgegner
Kriegsgefangenschaft
kriegsgeschädigt
Kriegsgeschädigte
Kriegsgeschehen
Kriegsgeschichte
Kriegsgeschick