Kriegsherr

WorttrennungKriegs-herr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben, veraltend oberster militärischer Führer

Thesaurus

Synonymgruppe
(privater) Kriegsherr · ↗Kriegsfürst · ↗Stammesführer · ↗Warlord
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Clan Drogenbaron Herrscher Miliz Nordallianz Stammesführer afghanisch allerhöchst berüchtigt bosnisch-serbisch einflußreich entwaffnen kongolesisch liberianisch lokal mächtig ober paschtunisch regional rivalisierend serbisch siegreich skrupellos somalisch tadschikisch tschetschenisch unterstehen usbekisch verfeindet örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegsherr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kriegsherr muss er das, als Christ darf er es nicht.
Der Tagesspiegel, 15.01.2003
Der hohe moralische Ton der westlichen Kriegsherren jedenfalls hat die Frage provoziert, ob sie daran gemessen konsequent genug gehandelt haben.
Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40
Von ihren Kriegsherren erhielten sie Dörfer und Städte als Sold.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 2
Er bat den allerhöchsten Kriegsherrn zu dem Platz an den drei alten Buchen.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 216
Die großen Könige brauchten das als Kriegsherrn nicht so sehr zu fürchten.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3478
Zitationshilfe
„Kriegsherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriegsherr>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegsherd
Kriegsheld
Kriegsheimkehrer
Kriegsheer
Kriegshandwerk
Kriegshetze
Kriegshetzer
kriegshetzerisch
Kriegshinterbliebene
Kriegshinterbliebenenfürsorge