Kriegsherr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular 1: Kriegsherrn · Genitiv Singular 2: selten Kriegsherren · Nominativ Plural 1: Kriegsherren · Nominativ Plural 2: selten Kriegsherrn
Aussprache [ˈkʀiːkshɛʁ]
Worttrennung Kriegs-herr
Wortzerlegung Krieg Herr
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
oberster (militärischer oder ziviler) Anführer in einem militärischen Konflikt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der allerhöchste, oberste Kriegsherr
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Kriegsherr im Kreml
Beispiele:
Darüber gibt es nach den Erfahrungen in allen Kriegen absolut keinen Dissens – seit dem 1. und dem 2. Weltkrieg, seit Hitler, seit Stalin, seit Korea, seit Vietnam, seit Afghanistan, seit Syrien, seit Balkankrieg, Kriegsherren bringen nur die eigene Bevölkerung um und zerstören in großem Umfang Infrastruktur, Natur, Umwelt und töten Zivilisten und Soldaten. [Münchner Merkur, 21.01.2022]
Für den Samstag plant Russland ein großes Manöver, Staatspräsident Putin will selbst vorbeischauen im Gefechtsstand. Es ist eine Inszenierung als Kriegsherr. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 19.02.2022]
Der japanische Kriegsherr und Reichseiniger Toyotomi Hideyoshi […] fasste den kühnen Entschluss, China zu erobern. [Neue Zürcher Zeitung, 25.01.2022]
Der rasante Wandel vom gefeierten »Mann des Friedens« zum Kriegsherrn zeigt, wie wenig Gewicht die hehren Prinzipien, die [der äthiopische Ministerpräsident] Abiy [Ahmed] anfangs propagierte, im Zweifel für ihn haben. [Neue Zürcher Zeitung, 18.01.2022]
Drei Brücken überspannen die Donau. Sie wurden bei den Nato‑Bombardierungen im Frühjahr 1999 zerstört, als das westliche Bündnis den damaligen serbischen Kriegsherrn Slobodan Milosevic zur Aufgabe des von Albanern bevölkerten Kosovos zwang. [Dresdner Neueste Nachrichten, 13.01.2022]
Daß der allerhöchste Kriegsherr, der die Pflicht hat, über das Heer zu wachen, jedes Jahr Truppen in Tätigkeit sehen will, und zwar in großen Formationen, ist klar. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1905]
2.
abwertend
Synonym zu Warlord
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: rivalisierende, berüchtigte Kriegsherren; ein usbekischer, somalischer, paschtunischer, tadschikischer, kongolesischer Kriegsherr
in Koordination: Kriegsherren und Drogenbarone, Geschäftsleute
Beispiele:
Die Türkei setzte eine Staffel von 6 Drohnen ein, um die Regierung in Tripolis bei der Verteidigung der Hauptstadt gegen eine Offensive der Armee des Kriegsherrn Khalifa Haftar zu unterstützen. [Neue Zürcher Zeitung, 11.02.2022]
Ende 2001 ist das Mullah‑Regime gestürzt, die Unterstützer festgenommen, vertrieben oder getötet von der Nord‑Allianz um den »Löwen von Pandschschir« und seiner Koalition rivalisierender lokaler Kriegsherren, zusammengehalten vom Hass auf die Taliban – und unterstützt von den USA. [Hamburger Abendblatt, 15.01.2022]
Burhan hat einst in Darfur gekämpft, Hemeti ist dort als arabischer Milizenführer gross geworden. Als Kriegsherr wurde er mächtig, ausserdem handelt er mit Gold, in Darfur hat er sich die Kontrolle über eine der lukrativsten Minen erkämpft. [Basler Zeitung, 05.11.2021]
Wahrscheinlich hatten die Kriegsherren Deals mit den Islamisten gemacht, Verrat hat Tradition unter den Warlords. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.2021]
Mit dem Einverständnis des wichtigsten somalischen Kriegsherren Farah Aidid ist die letzte Hürde zu diesem UNO‑Einsatz gefallen. [die tageszeitung, 14.08.1992]
allgemeinerJetzt soll es also den Versuch gegeben haben, von Deutschland aus mit einer Söldnertruppe in den Krieg zu ziehen. Private Kriegsherren aus der Bundesrepublik, die sich von fremden Mächten anheuern lassen, angefangen mit dem Konflikt zwischen Saudi‑Arabien und Iran – dieses Szenario hat die Sicherheitsbehörden alarmiert. [Süddeutsche Zeitung, 21.10.2021]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(privater) Kriegsherr · Kriegsfürst · Stammesführer  ●  Warlord  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kriegsherr‹ (berechnet)

Hand Heer Porträt abtrünnig afghanisch allerhoch berüchtigt bosnisch ehemalig einflußreich entschlossen gesucht kongolesisch libysch lokal mächtig ober operierend paschtunisch regional rivalisierend selbsternannt serbisch serbisch-bosnisch somalisch tadschikisch tschetschenisch usbekisch verfeindet örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kriegsherr‹.

Zitationshilfe
„Kriegsherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kriegsherr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kriegsherd
Kriegsheld
Kriegsheimkehrer
Kriegsheer
Kriegshandwerk
Kriegshetze
Kriegshetzer
Kriegshinterbliebene
Kriegshinterbliebenenfürsorge
Kriegshysterie